In Featured, Geschäftsidee, Idee - Event, Idee - Food, Idee - Handel, Innovation, Marketing - Koop, Trend - LOHAS

InStore-Farming: Metro Berlin errichtet im Geschäft einen Hightech-Kräutergarten

Den Kunden ist sehr wichtig, möglichst frisches Obst und Gemüse zu kaufen, auch im Supermarkt. Doch wie soll das funktionieren. Metro will darauf jetzt eine Antwort geben. In einem deutschlandweit einmaligen Projekt bauen die Mitarbeiter des METRO-Großmarktes in Berlin-Friedrichshain Kräuter- und Gemüsesorten direkt vor Ort an. In einer platzsparenden, vertikalen Anbauanlage wachsen Basilikum, Salat & Co. auf einer dünnen, nährstoffreichen Wasserschicht. Dadurch sollen die Kunden frische Ware vor Ort ohne Pestizide erhalten. Zudem profitiert die CO2-Bilanz vom Wegfall des Transportweges.

Allerdings sind die Flächen in Supermärkten sehr knapp. Deshalb werden die Kräuter im Hightech-Kräutergarten vertikal angebaut (auf mehreren Stockwerken). So werden nur fünf Quadratmeter Verkaufsfläche gebraucht. Wobei natürlich soclhe InStore-Farms auch außerhalb der Verkäufsräume angesiedelt werden könnten. Jedoch ist es für Showzwecke sehr hilfreich, zumindestens eine kleine Farm auch im Geschäft anzusiedeln. Sehr positiv finde ich, dass es sich hierbei um ein Kooperationsprojekt mit einem StartUp handelt:

Die Technik für die Instore-Farm stammt vom Start-up INFARM. Die Köpfe hinter INFARM sind Guy Galonska, sein Bruder Erez und dessen Partnerin Osnat Michaeli. Sie sind 2012 aus Israel nach Berlin gekommen, um ihre Ideen für urbane Mikrogärten umzusetzen. Das Team besteht mittlerweile aus Pflanzenforschern, Roboterspezialisten, Industriedesignern, IT-Experten, Architekten, Futuristen und Köchen. Die Besonderheit an ihrem Firmensitz ist, dass dort nicht nur ein hybrides Forschungslabor und vertikale Farmen angesiedelt sind, sondern auch ein Bereich als kulinarischer Veranstaltungsort dient. Eine clevere Marketingidee.

O.g. Pilotprojekt wird durch den Bereich Business Innovation der METRO GROUP intensiv betreut. So fördert die METRO GROUP seit mehr als einem Jahr auch andere Start-ups für Hightech-Services in Handel, Gastronomie und Hotellerie mit dem Ziel, den Kunden durch innovative und digitale Services Mehrwert zu bieten. Das hilft nicht nur StartUps, den Markteintritt zu schaffen, sondern auch METRO, sich mit den einzigartigen neuen Ideen und Lösungen den Kunden und der Presse zu präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.