In Featured, Geschäftsidee, Idee - Drink, Idee - Finance, Idee - Handel, Marketing - Event, Marketing - Koop, Marketing - Probe

Whisky for Life – Diese Spirituose ist nicht nur zum Trinken da

Für Frank Jerger ist Single Malt Whisky das beste Getränk der Welt und ein herausragender Botschafter für genussvolle „Slow Drinks“ in der schnellen Welt von heute. Diese Spirituose ist für ihn aber noch mehr, nämlich die Grundlage seiner Existenz. Im Sommer 2015 hat er in Frankfurt (ganz in der Nähe vom Dom) sein Ladenlokal „Whisky for Life“ eröffnet.

Ein mutiger Schritt, noch im Jahr 2015 ein stationäres Fachgeschäft zu eröffnen. Aber schliesslich will er in seinem Geschäft in der Fahrgasse nicht nur sein Lieblingsgetränk verkaufen, sondern auch Verkostungsveranstaltungen durchführen, in der das „Whisky-Erlebnis“ noch anfassbarer wird, weil mehr Zeit verfügbar ist, um sich zu informieren, zu unterhalten, zu verkosten und zu genießen. Primäre Zielgruppe sind Genussmenschen im Allgemeinen, die entweder offen sind für Neues oder bereits „Whisky-Fans/-Experten“ sind sowie Unternehmen, die für Ihre Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner eine Kombinationsveranstaltung aus Markt-/Produkt-Präsentation ihres Hauses und der Whisky-Verkostung ausrichten wollen.

Am 21.4.2016 hat Frank Jerger als einer der Finalisten im 4. Speed-Mentoring (im Rahmen der 10. AUFSCHWUNG-Messe) seine Geschäftsidee vorgestellt. Teilnehmer konnten im Feedback dazu geben. Mein Feedback wäre: Bei dem Niedrigzinsumfeld und dem Standort (Bankenhauptstadt Europas) würde ich Frank Jerger empfehlen, Whisky als hochprozentige Geldanlagechance zu präsentieren. Damit könnte er ganz neue Zielgruppen und Kooperationspartner gewinnen und auch Aufmerksamkeit in der Presse bekommen. Konzeptstark wäre das.

2 Responses to Whisky for Life – Diese Spirituose ist nicht nur zum Trinken da

  1. Freddy sagt:

    Das Whisky for Life ist echt ein sehr schöner Laden, kann man jedem nur empfehlen mal vorbeizuschauen oder an einem Tasting teilzunehmen. Und wie sich zeigt funktionieren stationäre Konzept ja doch, gerade weil sich so etwas wie ein Tasting eben schwer online umsetzen lässt.

    Auf jeden Fall viel Erfolg weiterhin an Frank!

  2. Whiskey als Geldanlage scheint eine gute Idee zu sein. Zumindest hat mir mal ein Whiskey-Liebhaber aufgezeigt, dass seine Sammlung zumindest den DAX in der Wertentwicklung (Langzeitentwicklung) schlägt.

    War aber vielleicht auch nur eine Momentaufnahme und soll keinesfalls als Kaufempfehlung gelten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.