In Featured, Geschäftsidee, Idee - Gesundheit

Start-Up True Tape will Sportlern nach Verletzungen helfen

Seit Schweinsteiger und Co. kennt auch jeder Freizeitsportler die Kinesio-Tapes. Das kinesiologische Tape stammt ursprünglich aus Japan und wurde von dem Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt und unter dem Namen Kinesio Tape bzw. Kinesio Taping bekannt gemacht.

Das Kinesiologie Tape besteht in der Regel aus einem Baumwoll-Material mit einem bestimmten Anteil elastischer Fäden und einem sensitiven Acryl-Kleber. Für die Funktionsweise ist entscheidend, dass das Tape elastisch ist. Durch diese Elastizität wird die Bewegungsmöglichkeit nach dem Taping nicht eingeschränkt und eine Art dauernde Massage der Muskulatur erreicht.

Mittlerweile bieten auch mehrere Firmen aus Deutschland solche Tapes an. Das Pinotape kann sogar schon auf viele namhafte Referenzen zurückgreifen. Das schreckt das Start-Up True Tape aus Heidelberg nicht davon ab, auch in den Markt einzusteigen. Und das sogar zu relativen hohen Verkaufspreisen. Wie wollen die Neueinsteiger punkten und hohe Marktanteile gewinnen?

Die Gründer glauben, dass man vor allem mit Precuts (vorgeschnittenen Bändern) Erfolg haben kann, weil die Bedienung so einfach ist. Zudem wollen sie die Kunden mit Neon-Farben begeistern und mit bunten Mustern. Um schnell eine Markenbildung zu erreichen, ist das Logo der Firma auf jedem Precut abgedruckt. Mit einer ähnlichen Idee hatte Under Armour schon große Erfolge (nur mit Unterwäschen).

Zudem bietet das Start-Up viele nützliche Video-Tutorials auf ihrer Webseite an. Mit diesem Mehrwert-Content kann das Start-Up punkten, allerdings müssen sich solche Mehrwerte nicht im Umsatz widerspiegeln. Dafür sollen in Zukunft weitere Produkte folgen, die Sportlern helfen, nach Verletzungen wieder schneller fit zu werden. Das könnte klappen.

Natürlich werden solche Do-it-Yourself-Angebote im Gesundheitsbereich auch von zahlreichen Experten kritisch gesehen. So weist auch True Tape in seinen Videos darauf hin, dass die Videotutorials keinen Ersatz zu medizinischer Beratung darstellen können. Aber vielleicht entsteht ja dank der Kinsio Tapes in den knalligen Farben bald ein Modetrend und Nicht-Sportler zeigen damit, wie sportlich sie eigentlich sind. Wer weiß es?

One Response to Start-Up True Tape will Sportlern nach Verletzungen helfen

  1. Jürgen sagt:

    Hallo,

    mir ist auch schon aufgefallen, dass solche Tapes immer beliebter werden, obwohl es die ja eigentlich schon länger gibt, aber jetzt erst auch in den Drogeriemärkten und in einer großen Anzahl auf Amazon und Co zu kaufen gibt, man muss da aber sehr auf die Qualität achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.