In Featured, Geschäftsidee, Idee - Agent, Idee - Web, Marketing - Service

perto prognostiziert anhand eines Fotos der Heizungspumpe das Einsparpotenzial

Fast jeder möchte gerne Energie (und damit auch Kosten) einsparen, allerdings liegt die Tücke meistens im Detail. Zuerst stellt sich die Frage, wo man anfangen soll, das Energieeinsparpotenzial zu überprüfen. Da acht von zehn Haushalten eine ineffiziente Heizungspumpen haben, lohnt sich hier fast immer, das Einsparpotenzial zu überprüfen. Die Kunden können bis zu 370 Euro bzw. 90 Prozent Stromverbrauch im Jahr sparen! Dazu bekommen Sie 30 Prozent staatliche Förderung. Häufig rentiert sich deshalb die Investition schon in zwei bis drei Jahren

Das Start-Up perto bietet deshalb eine einfache, bequeme Lösung an, um das Einsparpotenzial zu prüfen und den Pumpentausch „fast“ im Handumdrehen zu organisieren. Im ersten Schritt (Pumpencheck) stellt der Kunde ein Foto und die notwendigen Infos zur Verfügung (Hersteller und Typenbezeichnung, Infos über vorhandene Absperrventile und Leistung in Watt). Darauf hin erhält er eine kostenlose Effizienzberechnung und ein Festpreisangebot.

Wenn der Kunde die Pumpe tauschen lassen will, vereinbart perto einen Montagetermin mit einer Heizungsfirma in der Nähe. In der Regel wird die neue Heizungspumpe in nur 30 Minuten vor Ort eingebaut. Nach dem Pumpentausch beantragt perto die staatliche Förderung für die Kunden. Bereits bei Auftragserteilung wird der Pumpentausch beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle angemeldet. Der Kunde unterschreibt nur noch den fertigen Antrag und bekommt die Fördermittel direkt auf sein Konto überwiesen.

Natürlich könnte auch ein Handwerker alle diese Leistungen anbieten, aber er tut sich schon schwer dabei, neue Kunden zu akquirieren, geschweige denn Förderanträge vorzubereiten. Immer dann gibt es eine Chance für Start-Ups, eine einfache Komplettlösung anzubieten und die Service-Lücke zu schließen. Ein weiterer Ansatz kann für Start-Ups darin bestehen, Angebote im B2B-Bereich für Privatkunden anzupassen bzw. zu vereinfachen. Genug Anregungen dafür gibt es auf der 10. EnergieEffizienz-Messe, die am 6./7. September 2017 in Frankfurt stattfindet. Sie ist die Leitmesse für EnergieEffizienz und Energiemanagement für Industrie, Immobilie und Kommune.

Foto: Perto

One Response to perto prognostiziert anhand eines Fotos der Heizungspumpe das Einsparpotenzial

  1. macbauso sagt:

    Das ist cool bzw. eher hot es geht ja um Heizungen. Habe schon daran gedacht mir eine neue Pumpe einzubauen um dem stetigen Stromkostenanstieg entgegenzuwirken, habe mich aber vor der Umsetzung bisher gedrückt. Weil man muss sich erst einen Heizungsinstallateur suchen, am besten zwei oder drei um die Angebote zu vergleichen, dann die Geschichte mit der Antragsstellung das hält einen schon ab. Aber wenn es so einfach gehen soll werde ich es mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.