In Featured, Geschäftsidee, Idee - ecommerce, Idee - Handel, Marketing - Vertrieb, Mutmacher

Schuhe24 bringt den lokalen Schuhhandel ins Internet

Auf dem Land und in den Städten schließen immer mehr angestammte Einzelhandelsgeschäfte, weil die Umsätze ins Internet abwandern. Das gilt auch für den Schuheinzelhandel. Und genau dagegen kämpft Dr. Dominik Benner, dessen Familie selbst seit mehreren Generationen Schuhfachgeschäfte in der Rhein-Main-Region betreibt, seit einigen Jahren mit Schuhe24.de an.

Bei diesem Onlinehändler kommen die Schuhe nicht aus einem zentralen Lager, sondern die Bestellungen werden an Schuhfachgeschäfte in ganz Deutschland weitergeleitet. Diese kennen jedes Detail zu jedem Schuh. Dort werden die Pakete gepackt und versendet. Und die Inhaber freuen sich über eine zusätzliche Einnahmequelle. Inzwischen sind es über 450 lokale Geschäfte – von Flensburg im Norden bis Traunstein im Süden, von Kleve am Niederrhein bis Cottbus im Osten, die bei Schuhe24 mitmachen.

Die Schuhe werden dabei auf nicht nur auf schuhe24.de angeboten, sondern auch auf vielen Onlinemarktplätzen wie Amazon, AllyouNeed.de, Ebay, Schuhe.de, Karstadt.de, Mirapodo.de, Gabor.de, Spartoo.de und viele mehr. Seit der Gründung im Jahr 2014 ist Schuhe24 zu einem der größten Online-Händler von Schuhen in Deutschland avanciert (nach Amazon und Zalando) und hat mittlerweile ein Sortiment von mehr als 100.000 Artikeln von allen großen Marken im Angebot.

Das Wachstum von Schuhe24 ist signifikant und nachhaltig, allein in 2016 wurden Verkäufe in zweistelliger Millionenhöhe generiert, für 2017 wird mit einer Verdoppelung gerechnet. Das Beste: Die Händler müssen keine Investitionen tätigen, um z.B. einen Onlineshop zu installieren und auch keine Monatsgebühren an Schuhe24.de zahlen. Zudem besteht eine komplette und bidirektionale Anbindung an die Warenwirtschaft des Händlers, was einzigartig ist. Schuhe24.de übernimmt alles für die stationären Händler (Bestellabwicklung, Payment, Retourenvergütung, Pflege des Onlineshops), nur nicht den Versand.

Schuhe24 kümmert sich aber nicht nur darum, den Vertrieb via Onlinemarketingaktivitäten für die Partner-Schuhhändler anzukurbeln. Deshalb hat Schuhe24.de die Ladentheke entwickelt. Hier können die Kunden, sollte ein Schuh in der entsprechenden Größe nicht vorrätig sein, den Schuh via Schuhe24.de bestellen und direkt nach Hause liefern lassen. So wird vermieden, dass man stationäre Kunden verliert, nur weil eine Größe nicht vorhanden ist.

Zudem bietet die verlängerte Ladentheke damit einen Weg, um Verbundeffekte aus dem Partnernetzwerk zu nutzen. Weiterhin testet Schuhe24.de mit ausgewählten Schuhhändlern das digitale Schaufenster. Mittels einer speziellen Touchfolie und einem Hochleistungsbeamer kann der Kunde auch nach Ladenschluss am Schaufenster scrollen, surfen und klicken – und online bestellen!

Schuhe24.de will auch den Wissensaustausch zwischen den Partnerhändlern voranbringen. Deshalb fand im Februar 2017 in Frankfurt bereits die 2. ERFA- und Strategietagung statt, an der ca. 80 Händler teilnahmen. Es wurden Fachvorträge, Erfahrungsaustausch und Best Practice Beispiele präsentiert. Alle Vorträge wurden per Video-Stream den Teilnehmern zur Verfügung gestellt, die nicht vor Ort dabei sein konnten. Daran zeigt sich, dass Schuhe24.de mehr sein will, als ein Onlinevertriebskanal für stationäre Schuhhändler. Ein schönes Erfolgsbeispiel im Bereich Local Commerce.

Fotoquelle: Schuhe24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.