In Featured, Finanzen, Geschäftsidee, Idee - Finance

US-StartUp „Loftium“ zahlt zukünftigen Airbnb-Vermietern bis zu 50.000 USD im Voraus

Zahlreiche Start-Ups wollen am Airbnb-Boom teilhaben. Dazu gehören Copy-Cats und Nischenanbieter (z.B. Yescapa) genauso dazu, wie auch Service Provider (z.B. Airgreets), die den Airbnb-Vermietern zusätzliche Dienstleistungen anbieten. Jetzt sind wir auf das Fintech-StartUp „Loftium“ aus Seattle aufmerksam geworden, das zukünftigen Airbnb-Vermietern vorab finanziell unterstützen möchte, um ihr Traumhaus oder Traumwohnung überhaupt kaufen zu können.

Demnach erhalten die zukünftigen Airbnb-Vermieter von Loftium eine Anzahlung in Höhe von bis zu 50.000 USD, wenn sich verpflichten, mindestens ein Zimmer für bis zu 36 Monate via Airbnb zur Vermietung anzubieten. Erst dadurch werden Haus- oder Wohnungskäufer in die Lage versetzt, ihren Kauf finanzieren zu können. Dafür behält Loftium bis zu 2/3 der Einnahmen aus der anschließenden Vermietung ein, um das Vorauszahlungsdarlehen zu tilgen und die Kosten zu decken und einen ansehnlichen Gewinn zu realisieren.

Derzeit bietet „Loftium“ das Finanzierungsangebot nur in Seattle an und nur im Rahmen von Hypothekenfinanzierungen, die von der Umpaqua-Bank angeboten werden. Zudem darf der Kunde nur bis zu drei Airbnb-Mietanfragen pro Jahr ablehnen. Die Zimmer müssen zudem einen Mindesteinrichtungsstandard erfüllen, damit die Vermietungschancen entsprechend hoch sind. Diese und weitere Faktoren werden dabei berücksichtig, ob und in welcher Höhe Loftium eine Anzahlung anbietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.