In Featured, Geschäftsidee, Idee - Handel, Idee - Tech

Best-Practice-Special: Retail Tech

Der stationäre Handel entwickelt immer wieder neue Ideen, um die Umsätze vor Ort zu steigern, wie wir im Best-Practice-Special „Kaufimpulse“ anhand von vielen Beispielen aufzeigen. Aber auch Social Media und High Tech werden eingebunden, um die Umsätze vor Ort zu pushen. Das ist auch nötig, um gegen die Onlinekonkurrenz bestehen zu können. Dabei müssen stationäre Händler ihre Stärken besser ausspielen, dank Retail Tech.

Wir zeigen im Best-Practice-Special „Retail Tech“ zehn Erfolgskonzepte zum Thema. Schon im Vorfeld können stationäre Händler Curated Shopping Angebote nutzen, um den Besuch des Kunden vor Ort optimal vorzubereiten. Ein wichtiges Info- und Shoppingtool vor Ort ist das Schaufenster. Zu wenige Händler setzen das Schaufenster als „Vertriebskanal“ ein. Virtuelle Anprobemöglichkeiten, intelligente Spiegel im Umkleideraum oder interaktive Displays helfen zusätzlich, den Umsatz zu steigern.

Für viele Start-Ups bietet sich in diesem Segment eine gute Möglichkeit, eine Existenzgrundlage zu schaffen. Sie helfen stationären Händlern dabei, sich gegen die Onlinkonkurrenz zu behaupten und können dabei gute Umsätze generieren. Dabei helfen sich den Händlern vor Ort, die Onlinekonkurrenz mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.