In Geschäftsidee, Idee - Handel, Marketing - Probe, Marketing - Research

b8ta versteht sich nicht als Handelsunternehmen, sondern als Showroom für Elektronikprodukte

Lohnt es sich als Händler heute überhaupt noch, ein stationäres Geschäft zu eröffnen? Ja, wenn das Geschäftsmodell stimmt. Und genau mit dieser Erkenntnis wächst das Retail-StartUp b8ta rasant. Seit der Gründung im Jahr 2015 wurden bereits 9 eigene Geschäfte eröffnet und 70 Partner-Geschäfte bei Lowe´s. Investoren stellen gerne Geld für das Wachstum zu Verfügung. Wie ist das möglich?

Wie lautet nun das Erfolgsrezept von b8ta? Das Startup vermietet seine Fläche an Produkthersteller von Elektronikgeräten. Somit ist nicht entscheidend, ob die Kunden im Geschäft die Produkte wirklich kaufen, sondern dass sie sie dort ausprobieren und dazu Fragen stellen können. Per Kameras wird aufgezeichnet, welche Produkte die Kunden interessieren und wie lange sie sich damit beschäftigen. Diese Marktforschungsinformationen zusammen mit den Verkaufszahlen (online und offline) erhalten die Hersteller.

Dieses Geschäftsmodell führt dazu, dass nicht nur etablierte Anbieter, sondern auch Start-Ups ihre Produkte bei b8ta präsentieren. Und das ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu anderen Handelsunternehmen, die in der Regel nur Produkte etablierter Anbieter verkaufen. Zudem achtet b8ta darauf, dass sie zudem Anbieter gewinnen, die regelmäßig neue Produkte präsentieren, um die Kunden immer wieder ins Geschäft locken zu können.

Und noch etwas macht b8ta anders. Hier kann man nicht bar bezahlen, sondern nur mit Karte. Denn der Aufwand ist für das Handelsunternehmen zu groß, um Bargeld anzunehmen. Bei einem Markttest stellten die Verantwortlichen fest, dass nur 5 % der Kunden bar bezahlen wollten. Das war einfach zu wenig. Ansonsten hat b8ta natürlich auch einen Onlineshop. Hier wird aber nicht nur verkauft, sondern auch Daten gesammelt, die anonymisiert den Herstellern zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Ideen, wie stationäre Einzelhändler heute erfolgreich sind, finden Sie in der Rubrik „Idee – Handel“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.