In Idee - ecommerce

E-Commerce für Frauen: Männer jagen, Frauen auch. Nur anders.

Während Frauen im Jahr 2012 im Versandhandel mit 67 % gegenüber den Männern klar die Nase vorn haben, hinken sie beim E-Commmerce mit 42 % noch hinterher, so die Ergebnisse einer Studie des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels. Obwohl sich seit vielen Jahren Experten Gedanken darüber machen, wie sie Frauen das ECommerce noch schmackhafter machen können, gibt es immer noch einige Nüsse zu knacken. Und deshalb nimmt die Zahl der Studie zum Thema Female-Commerce eher noch zu. Im Netresearch-Blog werden z.B. wichtige Erkenntnisse aus der „kauFRAUsch“-Studie zitiert:.

„Beim online shoppen schätzen Frauen besonders das zeitlich unabhängige einkaufen und das bequeme Shoppen vorm heimischen PC. Allerdings sind sie in Bezug auf Qualität, Service, Usability und Preis anspruchsvoller als Männer. Die Mühe, Frauen beim Online-Shopping für sich zu gewinnen, lohnt sich jedoch: Erfüllt man die hohen Anforderungen der weiblichen Shopper sind diese um einiges loyaler als die männlichen Kunden, kaufen öfter auch für ihr Umfeld ein und agieren als Multiplikatoren, in dem sie ihrem Freundeskreis von ihren Erfahrungen berichten. Diese Studienergebnisse kann ich selbst auch bestätigen.“

Netresearch-Blog-Beitrag gibt es viele Tipps, wie Onlineshops die Kauffreudigkeit von Frauen steigern können. Ebenfalls viele gute Tipps geben Silke Berz & Astrid Wunsch im obigen Video. Sie haben zu Female-Commerce auf dem letzten Webmontag einen guten Vortrag dazu gehalten. Sie zeigen auf, dass die Kaufwege der Frauen verschlungener als die der Männer sind und wie man dieser Tatsache gerecht wird. Weiterhin braucht es eine deutlich emotionalere Sprache sowie Bildersprache, um Female Commerce zu pushen.

Die wichtige Erkenntnis für alle Onlineshops ist: Auch ECommerce-Spezialisten müssen sich intensiv mit ihren Haupt-Käuferzielgruppen beschäftigen und die für sie passenden Einkaufserlebnisse schaffen. Meine Prognose: Nischenshops werden die Chance haben, ihren Nischenzielgruppen ein besseres Einkaufserlebnis als die großen Shops zu bieten. Darin besteht eine große Chance. Mein Tipp für Female-Commerce-Anbieter: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und Kauffreude. Manchmal sind es eben ganz einfache Dinge, die nicht immer was mit Technik zu tun haben.

13 Responses to E-Commerce für Frauen: Männer jagen, Frauen auch. Nur anders.

  1. Danke für den sehr interessanten Link zu der Studie. Bislang wurde dieses Forschungsinteresse vorwiegend im amerikanischen Raum frequentiert. Umso spannender ist die Untersuchung natürlich.

  2. […] E-Commerce für Frauen: Männer jagen, Frauen auch. Nur anders. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.