otto-intelligente produktbewertung

In Featured, Idee - ecommerce, Marketing - Service

Otto verbessert Aussagekraft von Produktbewertungen dank künstlicher Intelligenz

Heute legen Onlineshopper sehr viel Wert auf Kundenbewertungen, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Besonderes Augenmerk gilt häufig den Kommentaren, um mehr über die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte zu erfahren. Allerdings kann es sehr mühsam sein, sich durch die vielen Kommentare durchzuarbeiten. Und genau dafür bietet der Onlinehändler OTTO ab sofort ein neues, wertvolles Feature für Produktbewertungen an. Demnach können Kunden jetzt die wichtigsten Aspekte aus den Bewertungen auf otto.de herausfiltern. Darüber hinaus wird angezeigt, zu welchem Anteil sich Nutzer positiv, negativ oder neutral zum Produkt geäußert haben.

Ermöglicht wird das Prinzip mit Hilfe künstlicher Intelligenz: Ein von Otto selbst entwickelter Algorithmus erkennt automatisiert die häufigsten Aspekte der Bewertungen und identifiziert die Tonalität. Auf Basis dieser Auswertung präsentiert Otto zu jedem Produkt einen Übersicht der häufigsten Themenschwerpunkte an, nach denen Kunden filtern können. Ein gutes Beispiel für diese ‚Aggregated Reviews‘ finden Sie auf der Produktseite der Bosch-Waschmaschine „Doreen“, wo erklärungsbedürftige Faktoren wie „Bedienung“ oder „Waschergebnis“ am wichtigsten sind.

Das ist ein gutes Beispiel, wie das Thema künstliche Intelligenz den Onlinehandel in Zukunft prägen wird und wertvolle Mehrwerte bietet. Allerdings sind auch die „aggretes Reviews“ abhängig von der Zahl, Qualität und Neutralität der Kommentare. So sind Kundenbewertungen auf otto.de stark abhängig vom Sortiment. Technikartikel werden in der Regel deutlich häufiger und ausführlicher bewertet als beispielsweise Fashionprodukte. Grund hierfür sind die einfacheren technischen Merkmale, die objektiver rezensiert werden können als Kleidungsstücke.

One Response to Otto verbessert Aussagekraft von Produktbewertungen dank künstlicher Intelligenz

  1. Wirklich ein super spannendes Einsatzgebiet für künstliche Intelligenz! Ich muss ja nur mein eigenes Kaufverhalten im Internet beobachten. Produkte mit nur sehr wenigen, schlechten oder gar keinen Kundenbewertungen sehe ich mir gar nicht erst an. Ich kaufe ein Produkt erst, wenn ich mich in den Rezessionen davon überzeigt habe, dass das Produkt gut ist. Die Produktbeschreibung des Herstellers ist mir dabei mehr oder weniger egal.

    Häufig befindet sich die Anzahl der Wertungen aber im drei- oder vierstelligen Bereich und es wird mühsam den Überblick zu behalten. Daher finde ich es umso beeindruckender, dass sich OTTO diesem Problem angenommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.