In Idee - Handel, Idee - NonProfit

Notinsel: Wenn Einzelhandelsgeschäfte Zufluchtsorte für Kinder werden

Ich persönlich bin kein Power-Onlineshopper. Vielmehr prüfe ich, ob ich nicht auch die meisten Produkte in Einzelhandelsgeschäften vor Ort einkaufen kann. Hier finde ich meist eine gute und ausführliche Beratung und fühle mich wohl. Zudem freue ich mich natürlich, wenn das Stadtbild nicht nur von Wettbüros, Döner-Buden, Telefonläden und Ketten geprägt wird. Ein Bäcker in unserer Umgebung bringt es mit einem Aufdruck auf seinen Bäckertüten auf den Punkt: „Kaufen Sie dort ein, wo Ihre Kinder einen Ausbildungsplatz finden.“

Ein Aspekt wird in dieser Diskussion meist vernachlässigt. Hinter vielen Einzelhandelsgeschäften stehen sehr engagierte Inhaber, die sich auch ansonsten gesellschaftlich und sozial in Ihrer Region engagieren. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Auf ein Beispiel bin ich vor kurzem in einem Fernsehbericht gestossen: Einzelhändler können eine sog. „Notinsel“ werden und Kindern in Not Zuflucht bieten, egal ob sie von älteren verprügelt werden sollen oder sogar von Erwachsenen unsittlich belästigt werden. Initiator dieser Aktion ist die Stiftung Hänsel+Gretel. Auf der eigens eingerichteten Notinsel-Webseite wird das Vorgehen näher beschrieben:

„Notinseln können Einzelhandelsgeschäfte, Bäcker, Metzger, Friseure, kleinere Supermärkte, Apotheken, Banken uvm. werden, sofern sie geeignet sind und sich bereit erklären, Kindern zu helfen, wenn diese Hilfe benötigen. Jedes Notinsel-Partnergeschäft unterschreibt eine Selbstverpflichtung und erhält dann einen Aufkleber, der gut sichtbar für Kinder angebracht wird. Eine Handlungsanweisung im Laden weist die regionalen Notrufnummern aus und erläutert den Mitarbeitern, was im Notfall zu tun ist. Auf diese Weise können Kinder in Not in die gekennzeichneten Geschäfte flüchten und sicher sein, dass sie dort kompetente (auch alltägliche) Hilfe finden. Das Netzwerk an Notinseln kann nicht lückenlos sein, muss es auch nicht.“

5 Responses to Notinsel: Wenn Einzelhandelsgeschäfte Zufluchtsorte für Kinder werden

  1. […] Notinsel: Wenn Einzelhandelsgeschäfte Zufluchtsorte für Kinder werden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.