In Featured, Idee - Mobil, Marketing - Online, Marketing - Preis, Marketing - Probe, Marketing - Viral

Opel-Internetkampagne „Pay with Views“ wandelt Youtube-Klicks in Währung um

Viele Firmen geben viel Geld für Influencer- und Viralmarekting aus, um ihr Produkt zu bewerben. Nicht immer sind die Werbetreibenden mit den Ergebnissen zufrieden. Deshalb kam die Werbeagentur JWT Amsterdam auf die simple Idee, YouTube-Klicks in eine Währung „umzuwandeln“. Die Kampagne lautete auf den Namen „Pay with Views“ und wurde in diesem Jahr in den Niederlanden durchgeführt.

Jeder in den Niederlanden wurde dazu aufgerufen, seine Testfahrt mit einem Fahrzeug der neuen Opel „Online Edition“ zu filmen und das Ergebnis bei Youtube online zu stellen. Und welche Entlohnung winkte dafür? Bei mind. 589.900 Youtube-Klicks winkte ein Opel „Karl Rocks“, bei 739.600 Klicks ein Opel „Corsa“ und bei mind. 922.800 Klicks ein Opel „Astra“ als Gewinn.

Mehre hunderte Teilnehmer versuchten ihr Glück. Der großer Gewinner war ein Teilnehmer, dessen „Spider Man“ Testfahrtvideo mehr als 5,5 Mio. Klicks verbuchen konnte. Dafür erhielt er einen brandneuen Opel „Astra online Edition“. Die Werbeverantwortlichen waren so begeistert von dem Ergebnis der Kampagne, dass sie überlegen, die Aktion in anderen Ländern zu wiederholen.

Fazit: Die Idee für solch eine Pay-per-View-Kampagne ist wirklich nicht neu. Aber die Ausgestaltung und Umsetzung war sehr gut. Und darauf kommt es an. Man muss heute nichts neu erfinden, nur das „Zahnrädchen“ an die richtige Stelle drehen. Ich bin mir sicher, dass sich andere Werbetreibende von o.g. Erfolg inspirieren lassen. Man muss nur aufpassen, dass sich solche Kampagnen nicht zu schnell „totfahren“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.