h&m

In Featured, Idee - Mode

Jetzt greift H&M auch adidas und Nike an

Es gibt das schöne Sprichwort „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“. Mit den zwei, die sich streiten, meine ich aktuell Nike und adidas. Während Nike weltweit die Nr. 1 im Segment Sportbekleidung ist, ist adidas immer noch führend im Segment Fußballausrüstung. Das will Nike schon lange ändern. Alle erinnern sich noch an den ersten Auftritt von einem Ex-Dortmunder in München, der mit einem T-Shirt seines amerikanischen Ausrüsters auf der Pressekonferenz auftrat, obwohl der Verein vom Konkurreten ausgerüstet wird. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Doch jetzt kommt Konkurrenz von einer Seite, die man bisher vielleicht noch nicht auf dem „Bildschirm“ hatte. Es handelt sich um H&M. Zuerst ging es H&M nur um die Vorherrschaft in der Modeindustrie. Mit H&M Home ist der schwedische Konzern allerdings längst auch in das Segment für Wohnaccessoires vorgedrungen. Und jetzt wollen die Schweden mit H&M Sports richtig durchstarten. Sie haben vor wenigen Tagen die neue, deutlich ausgeweitete Sportkollektion vorgestellt, die ab 2014 verkauft werden soll.

Diese Kollektion wurde nicht nur von Spitzensportlern mit entwickelt. Sondern H&M wird auch offizieller Ausrüster der schwedischen Winter- und Sommerolympia-Mannschaften werden. Eins ist sicher. Die schwedischen Sportler werden damit auffallen, denn die Mode von H&M unterscheidet sich deutlich von der von Nike und adidas. Sie ist jung, frech und unkonventionell. Neben Joggern und Outdoor-Sportlern soll auch Yoga-Jünger von der H&M-Mode überzeugt werden. Das ist wohl etwas zu forsch, aber probieren geht über studieren.

H&M-PM 4.12.2013

6 Responses to Jetzt greift H&M auch adidas und Nike an

  1. […] Um die erweiterten Sport Kollektion H&M Sports zu unterstützen wird H&M ab 2014 unter anderem das Schwedische Olympia Team ausrüsten. Somit greift der schwedische Modekonzern H&M jetzt auch die Marken adidas, Puma und Nike auf ihrem ureigensten Terrain, der Sportbekleidung an. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.