In Innovation, Marketing - Produkt

adidas bietet den ersten modularen Fußballschuh an

adidas hat mit dem +F50 TUNIT rechtzeitig vor der Fußball-WM einen modularen Fußballschuh vorgestellt, der Kids und Erwachsene in den „Kaufrausch“ versetzen soll. Das neue Konzept ermöglicht den Spielern, ihre Schuhe auf jedes Wetter, jeden Untergrund sowie ihren individuellen Stil einzustellen, anzupassen und abzustimmen. Der innovative +F50 TUNIT weist einen Aufbau aus drei auswechselbaren Modulen auf: dem Schaft, dem Chassis und den Stollen. Jede Komponente ist in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Funktionen erhältlich.

Die Module können individuell ausgewählt, beliebig kombiniert und eingestellt werden – fertig ist der persönliche Fußballschuh. Zur Auswahl stehen zahlreiche Aufsehen erregende Schäfte in kräftigen Farben. Die Passform und den Tragekomfort bestimmt das gewählte Chassis, das Stollensystem kann auf die jeweiligen Bodenverhältnisse abgestimmt werden. Der +F50 TUNIT ist ein Fußballschuh für alle Bedingungen, individuell abgestimmt auf den Stil des jeweiligen Spielers.

Das modulare System ist allerdings nicht der einzige innovative Paukenschlag, der mit diesem Produktlaunch verbunden ist. ClimaCool® 360° kühlt den gesamten Fuß durch die Schaftkonstruktion aus adiHex und Mesh sowie durch die Ventilationsausschnitte in der Außensohle. Die Abdeckung der Schnürung gewährleistet eine besonders saubere Trefffläche, welche wiederum präzisere Schüsse und Pässe ermöglicht. Die Innensocke des orthopädischen Chassis ist mit Aussparungen versehen, in die orthopädische Einlagen eingelegt werden können.

Da im Sportbekleidungsbereich die Werbung insbesondere mit bekannten Identifikationsfiguren am besten gelingt, wurden bekannte Fußballstars in die Kampagne eingebunden: Spieler wie Kevin Kuranyi (Deutschland und FC Schalke 04), Lukas Podolski (Deutschland und 1. FC Köln), Bastian Schweinsteiger (Deutschland und FC Bayern München), Djibril Cissé (Frankreich und FC Liverpool), Jermain Defoe (England und Tottenham Hotspurs) oder Arjen Robben (Niederlande und FC Chelsea) werden bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™ in ihren persönlichen Versionen des +F50 TUNIT auflaufen.

Quelle: Pressemitteilung von adidas

9 Responses to adidas bietet den ersten modularen Fußballschuh an

  1. Jürgen sagt:

    hallo wissen sie vielleicht welche frabe der schuh von batian schweinsteiger hat denn denn würde ich mir gerne zulegen

  2. […] adidas bietet den ersten modularen Fußballschuh an 3D-Drucker fertigt maßgeschneiderte Fußballschuhe Vom Sportschuhverkäufer zum Hersteller Inga Thomas: Maßschuhe ganz ohne Leder selve – Schuhkonfigurator für die Frau Intelligenter Schuh soll Passivsportlern “Beine” machen « Schicke Wandregale – das Design bestimmt der Kunde   Windows Live Suchmaschine – Mass Customization bei der Suche » […]

  3. Niklas sagt:

    Ist schon geil das man sich den Fussballschuh sozusagen „selbst gestalten“ kann !!!! Was würde denn so eine sonderanfertigung kosten, wird doch mit sicherheit 20 – 30 % teurer als der normalschuh oder nicht !!!!!

  4. Makawuki sagt:

    Mittlerweile hat sich das Tunit Konzept ein bisschen erweitert. Auf das Chassis kommt auch noch ein Insock… Die Größte Änderung ist aber der Schaft des Uppers, hier ist ein Durchsichtiges Material zum Einsatz gekommen. Die Adidas Fussballschuhe F50 Tunit gibt es aber weiter in verschiedenen Farben. Alle Bauteile der 2007er F50 Reihe passen auch an den F50.8 (Baureihe 2008)

  5. Lucio sagt:

    Also ich finde das gesamte konzeot eigentlich gar nicht so schlecht, sprich die idee ist einfach super nur an der durchführung hapert es ein wenig. Ich hatte mir mal günstig Fussballschuhe im internet bestellt, adidas F50.7!! bin auch super damit zurecht gekommen aber wenn man nur mit dfen selben stollen spielt u die nicht immer mal wechselt passen die nie wieder einfach drauf geschweige denn die anderen also z.B. HG-Stollen!!!!

  6. […] adidas bietet den ersten modularen Fußballschuh an […]

  7. […] adidas bietet den ersten modularen Fußballschuh an […]

  8. […] werden ja sogar modulare Fußballschuhe angeboten, allerdings ist der Klassiker unter den Fußballschuhen auch in diesem Jahr einer der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.