In Innovation, Marketing - Produkt

Vorwerk stellt auf der Cebit den „intelligenten“ Teppichboden vor

Nach mehr als drei Jahren Forschungsarbeit präsentiert das Teppichwerk Vorwerk den „smart floor“ auf der Cebit. Der „smart floor“ ist ein textiles Underlay, der mit elektronischen Radio Frequency IDentification (RFID) Chips bestückt ist. Anhand der auf den elektronischen Chips gespeicherten Informationen können sich RFID-Roboter auf der Bodenfläche zielgenau orientieren und zum Beispiel automatisierte Reinigungs- oder Transportfunktionen in Gebäuden übernehmen.

Der „smart floor“ ist die erste Realisierung aus dem seit 2003 laufenden Forschungsprojekt „thinking carpet“, das Vorwerk gemeinsam mit dem Chiphersteller Infineon zur Entwicklung von intelligenten Zusatzfunktionen bei textilen Bodenbelägen betreibt.

Lanfristig soll der Stoff über winzige Leuchtdioden auch als Wegweiser oder Werbeträger dienen. Der „intelligente“ Stoff könnte so zum Beispiel als Bewegungs- oder Feuermelder eingesetzt werden oder Alarm- und Klimaanlagen steuern. So kann etwa ein „intelligenter“ Teppichboden der Alarmanlage melden, wo sich eine Person in einem Raum aufhält oder in welche Richtung sie geht.
Bisher wurde die Bodenfläche in Gebäuden neben ihrer Bedeutung als Gestaltungselement, maximal noch zur Belüftung, für die Heizung und als optische Abdeckung von Kabel- und Installationskanälen benutzt

Quelle: Pressemitteilung Vorwerk und new workx.

One Response to Vorwerk stellt auf der Cebit den „intelligenten“ Teppichboden vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *