In Innovation

Ein Computer-Coach soll ihnen zukünftig den Spiegel vorhalten

Accenture Technology Labs hat ein neues Überwachungssystem entwickelt, das mit Hilfe von Kameras in der Wohnung den Lebnsstil des Bewohners in den eigenen vier Wänden kontrolliert. Jeder Sportübung wird genauso automatisch zur Kenntnis genommen wie der Gang zum Kühlschrank oder das Verweilen auf dem Sofa. Damit geht das Konzept noch deutlich weiter als der vorher beschriebene „intelligente Schuh“.

Ein digitaler Spiegel zeigt einem auf Basis des analysierten Lebensstils, wie man in Zukunft aussieht. Dieser Anblick kann bei ungesundem Leben viel grausamer sein als der Blick in den morgendlichen Badezimmerspiegel. Nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“, soll einem dieser düstere Zukunftsblick dazu motivieren, gesünder zu leben.

Das System soll weitere gesundheitsrelevanten Informationen berücksichtigen. So soll es auch die Folgen zu langer Sonnenbäder, Rauchens, Drogen- oder Alkoholkonsums bildlich darstellen. Es soll aber auch im positiven die Daten eines Schrittzählers berücksichtigen, der beim Joggen oder Spaziergehen getragen wird. Das System soll deshalb etwa bei der medizinischen Betreuung von hochgradig übergewichtigen oder drogenabhängigen Patienten eingesetzt werden. Gelesen bei futurezone.

Jetzt ist es also soweit. George Orwell zieht in die eigenen vier Wände ein, wenn es nach den Vorstellungen von Accenture Technoloy Labs geht. Ich will gar nicht in Abrede stellen, dass einige Ideen nicht pfiffig wären. Die Idee, dem Menschen mal knallhart ein „Spiegelbild der Zukunft“ vorzuhalten, finde ich schon effektiv. Aber gleich den ganzen Menschen zu überwachen, führt eher dazu, dass er früher oder später in die „Klapsmühle“ gesteckt werden muss. Solch ein Konzept zeigt leider mal wieder, dass Entwickler zu wenig den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stellen.

3 Responses to Ein Computer-Coach soll ihnen zukünftig den Spiegel vorhalten

  1. […] Ein Computer-Coach soll ihnen zukünftig den Spiegel vorhalten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *