In Crowdsourcing, Innovation, Marketing - Crowd, Marketing - Komm

Die Herausforderung: Kommunikation im Zeitalter von Open Innovation

Prof. Zerfaß hat im Rahmen der 25. PR-Pulse am 14.06.2007 in Frankfurt den Vortrag „Innovationskommunikation als Erfolgsfaktor“ gehalten, der jetzt als als kostenloser Download zur Verfügung steht. Und genau in der Kommunikation sieht Prof. Zerfaß im Rahmen des Open Innovations Prozesses noch einen erheblichen Engpass:

  • Erst 18 % der PR-Verantworlichen haben das Thema „Innovation“ für sich entdeckt.
  • Nur ein Drittel der PR-Verantwortlichen sind in den Innovationsprozess eingebunden.
  • Innovationskommunikation wird klassisch als Bekanntmachung verstanden und nicht als interaktiver Prozess

Prof. Zerfaß definiert folgende drei Bereiche für die Kommunikation im Innovatiosprozeß:

  • Interne Innovationskommunikation (Mitarbeiter, interne Entwicklungspartner)
  • Innovationsmarketing (externe Entwicklungspartner, Kunden, Wettbewerber)
  • Innovations-PR (Massenmedien, NGO´s, Verbände, Politik)

Etwas bescheiden finde ich die drei Best-Practice-Beispiele (Adidas, Sony Ericsson, Mini), die Prof. Zerfaß am Ende des Vortrages ausgewählt hat. Mehr als versöhnlich hat mich die interessante Linkliste auf der letzten Seite gestimmt. Besonders will ich auf die Webseite www.innovationskommunikation.de hinweisen, für die Prof. Zerfaß inhaltlich verantwortlich zeichnet. Dort werden dann auch einige sehr interessante Best-Practice-Beispiele für Innovationskommunikation (nicht ausschließlich Open Innovation Kommunikation) vorgestellt.

Gefunden im robert freund blog

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.