In Idee - Tech, Innovation

Wahrer Held der Neuzeit: Rocket Man Yves Rossy

Jungs, vergesst Paragliding und Drachenfliegen. Wenn Ihr nur einmal obiges Video mit der geilen Musik gesehen habt, dann wollt Ihr nur noch eins sein, der Rocket Man. Im obigen Video fliegt Yves über die Alpen. Für viele Schlagzeilen hat er jetzt gesorgt, weil er den Ärmelkanal überflogen hat. In 20min wird der Flug wie folgt beschrieben: „Der 49-jährige Waadtländer war um 14.06 Uhr 2500 Meter über Calais aus einem Propellerflugzeug abgesprungen. Danach klappte er seine Flügel zu einer Spannweite von 2,5 Meter aus und gab Gas. Einem Raubvogel gleich zischte Rossy danach mit rund 200 km/h über den an dieser Stelle 35 km breiten Ärmelkanal. Nach 10.30 Minuten Flug erreichte er das Festland, drehte eine Ehrenrunde, stellte die vier Mini-Triebwerke ab, zog den Fallschirm und landete nach 13 Minuten sicher wieder auf englischem Boden.“

Bei Wikipedia kann man mehr über den mutigen Schweizer nachlesen: „Yves Rossy, bekannt auch als Jet man oder FusionMan (* 27. August 1959 in Neuchâtel, Schweiz), ist ein Schweizer Pilot und Erfinder. Rossy studierte zunächst Ingenieurswissenschaften und war dann ein Berufspilot der Schweizer Luftwaffe. Heute ist er als Airbus-Pilot bei der Swiss beschäftigt und in seiner Freizeit als Erfinder tätig. Yves Rossy wurde bekannt durch die Entwicklung eines Fluggleiters aus starren Flügeln mit Düsentriebwerken, der Fallschirmspringern einen längeren Aufenthalt mit einem größerem Radius in der Luft ermöglicht. In Zusammenarbeit mit einer Forschungs- und Entwicklungsfirma gelang Rossy nach mehreren Entwicklungsschritten (darunter auch mit aufblasbaren Gleitflügeln) die Konstruktion des Fluggeräts Jet Wing.

Der Fluggleiter wird auf den Rücken geschnallt und besteht aus einem aufklappbaren starren Flügel aus Kohlenstofffasern und Fiberglas mit rund 3 m Spannweite und vier kleinen Strahltriebwerken, die sonst nur im Modellbau und bei Drohnen verwendet werden. Mit diesem Gerät gelang es ihm, im kontrollierten Horizontalflug etwa 10 Minuten lang mit Geschwindigkeiten zwischen 120 bis 300 km/h ohne weitere Hilfe zu fliegen. Der Start erfolgt aus einem Flugzeug, die Steuerung mit dem Körper. Zur Landung wird ein Fallschirm benötigt. Für den Flug verwendet er wegen der 700 °C heissen Triebwerke einen feuerfesten Schutzanzug. Das Fluggerät ist bislang einmalig, denn es kommt damit der Entwicklung von Gryphon („Greif“) von der Münchner Elektroniksystem- und Logistik-GmbH (ESG) zuvor, deren Version noch ohne Triebwerke fliegt.“

Und jetzt noch ein spezieller Service. Wenn Ihr beim Abspielen des obigen Videos nicht mitsingen konntet, dann findet Ihr hier den Songtext vom Rocket Man:

She packed my bags last night pre-flight
Zero hour nine a.m.
And I’m gonna be high as a kite by then
I miss the earth so much I miss my wife
It’s lonely out in space
On such a timeless flight

And I think it’s gonna be a long long time
Till touch down brings me round again to find
I’m not the man they think I am at home
Oh no no no I’m a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

Mars ain’t the kind of place to raise your kids
In fact it’s cold as hell
And there’s no one there to raise them if you did
And all this science I don’t understand
It’s just my job five days a week
A rocket man, a rocket man

And I think it’s gonna be a long long time…

3 Responses to Wahrer Held der Neuzeit: Rocket Man Yves Rossy

  1. […] Calais aus einem Propellerflugzeug abgesprungen. Danach klappte er seine Flügel zu einer Spannw Source Blogs about […]

  2. […] Im letzten Blogbeitrag habe ich über Yves Rossy und seinen Flug mit dem JetMan über den Ärmelkanal berichtet. Schnell habe ich die Anfrage bekommen, ob es denn auch Nahaufnahmen gibt. Gerne habe ich im mittlerweile ausführlichen YouTube-Archive gewühlt und z.B. den Film von einem Flug im Jahr 2006 gefunden. Damals war der JetMan noch rot. […]

  3. […] September habe ich Euch hier im Blog atemberaubende Videos vom Rocket Man Yves Rossy gezeigt. Heute kann ich nachlegen und Euch ein Video von Wingsuit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *