In Innovation

Auf der IENA kann man noch bis zum 02.11.2008 mehr als 700 Erfindungen bestaunen

Die iENA (Internationale Fachmesse „Ideen – Erfindungen – Neuheiten“) in Nürnberg feiert in diesem Jahr 60. Geburtstag. Da soll einer noch sagen, wir wären nur das Land der Dichter und Denker. Bis zum 02.11.2008 können die Besucher noch die mehr als 700 Erfindungen bestaunen, die von Ausstellern aus dem In- und Ausland präsentiert werden. Es werden insbesondere Investoren, Mitgesellschafter und Vertriebspartner gesucht, die den Erfindungen zum durchschlagenden Erfolg verhelfen sollen.

Die Themen-Schwerpunkte dieses Jahr sind: Spiel-Sport-Hobby, Bauwirtschaft, Medizinische Technik, Medizin, Verkehrstechnik, Autozubehör, Technik, Elektrotechnik, Energietechnik Gesundheit, Hauswirtschaft, Umwelttechnik, allgemeine Erfindungen und Neuerungen, die das tägliche Leben erleichtern sollen. Auf dem SIGNO Erfinderclub Gemeinschaftsstand des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln präsentieren 37 SIGNO Erfinderclubs mehr als 160 Erfindungen. Aber nicht nur aus Deutschland, sondern aus 28 weiteren Ländern kommen die Aussteller, wie z.B. Australien, China, Korea, Peru und den USA .

Jeder, der erfahren will, welche Erfindungen die Zukunft beeinflussen, sollte in den nächsten Tagen einen Abstecher nach Nürnberg machen. Wer dazu keine Lust oder Zeit hat, findet auf der Messe-Webseite nützliche Infos. Besonders interessant finde ich die Rubrik „iENA Neuhautenschau“. Hier werden mehr als 30 Erfindungen präsentiert, die das erste Mal der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ich würde mir wünschen, dass sich davon alle Messeveranstalter inspirieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *