In Idee - Tech, Idee - Verlag, Innovation, Marketing - Preis

Wird der txtr-EBook-Reader ab Weihnachten tatsächlich für unter 10 EUR erhältlich sein?

txtr beagle from txtr on Vimeo.

Gute EBook-Reader gibt es heute schon unter 100 EUR. Anlässlich der Buchmesse hat jetzt die EBook-Plattform txtr im Rahmen einer Pressemitteilung mitgeteilt, dass sie passend zum Weihnachtsgeschäft einen EBook-Reader für unter 10 EUR auf den Markt bringen will. Nee, das ist kein Druckfehler. Aber der Haken kommt weiter unten. Der neue 5-Zoll eReader txtr beagle soll nicht nur der kleinste und leichteste seiner Klasse sein; sondern er ermöglicht auch bis zu über einem Jahr ungestörtes Lesevergnügen, kommt ohne Kabel oder Ladegerät aus und will schon Sekunden nach dem Auspacken mit einem einzigartigen Lese-Erlebnis überzeugen.

Er ist der erste „begleitende“ eReader, da er mit Hilfe eines Smartphones mit neuen eBooks versorgt wird. Er ist an den meisten Stellen nicht dicker als 5 Millimeter und wiegt gerade einmal 128 Gramm. Das macht ihn in der 5- und 6-Zoll-Geräteklasse zum weltweit leichtesten eReader. Er passt bequem in jede Hemd- oder Handtasche. Im Gegensatz zu allen anderen Lesegeräten braucht er weder ein Ladegerät oder ein Kabel, noch benötigt er irgendeine Art von Installation. Er wird stattdessen mit zwei herkömmlichen AAABatterien ausgeliefert, die ihn bis zu über ein Jahr lang mit Strom versorgen und danach einfach ausgetauscht werden können. Durch den Austausch der in
unterschiedlichen, lebendigen Farben gehaltenen Rückseite, kann der txtr beagle schnell und einfach individualisiert werden. Für Business-Kunden gibt es zusätzlich anpassbare Vorderseiten.

Benutzer können augenblicklich mit dem Lesen beginnen, indem sie das Gerät anschalten und eines der vorinstallierten Bücher oder eine der Leseproben auswählen. Mittels der txtr Android Leseanwendung können weitere Bücher auf den txtr beagle übertragen werden. Dazu wird der txtr beagle per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Bücher und Dokumente aus der persönlichen Bibliothek des Benutzers können mit einer simplen Geste auf den txtr beagle übertragen werden. Die Schriftgröße lässt sich auf dem Smartphone einstellen. Der txtr beagle ist Teil der Adobe-zertifizierten txtr eReading Plattform, zählt jedoch nicht als separat zu aktivierendes Gerät.

neuerdings.com verrät, warum der txtr beagle relativ günstig hinsichtlich der Hardwarekosten ist: „Anstatt den verbauten Speicher besonders effektiv mit komprimierten Texten zu füllen, setzt der txtr beagle auf Bilddateien. Jede einzelne Seite wird somit als Bitmap-Bild gespeichert. Das hat zwar den nachteiligen Effekt, dass maximal fünf Bücher in den 4 GB des Readers Platz finden, hat aber andererseits den Vorteil, dass zur Darstellung der Bilder ein sehr einfach gestrickter Prozessor genutzt werden kann. Dieser ist einerseits kostengünstig, was den günstigen Preis des Readers erklärt, zum anderen ist er stromsparend und gewährleistet so eine Batterielebensdauer von über einem Jahr.“

Der txtr beagle ist mit einem 5“ eInk Display ausgestattet, das besonders lesefreundlich ist und über einen ausgezeichneten Kontrast verfügt. Im Gegensatz zu herkömmlichen LCD Displays ermöglicht es selbst bei strahlendem Sonnenlicht zu lesen. Das Produkt wurde entwickelt, um einen gewaltigen, unberührten go-to-market Kanal mit Millionen von potentiellen Kunden zu erschließen, von denen bisher nur wenige an das digitale Lesen gewöhnt sind. Der txtr beagle richtet sich an die 80 Prozent der Bevölkerung, die ein einfach zu benutzendes, schick gestaltetes und leicht zu tragendes Gerät mit einem ausgezeichneten, ideal fürs Lesen geeigneten eInk Display ihr Eigen nennen möchten.

Dazu Thomas Leliveld, Chief Commercial Officer bei txtr: „Bis jetzt haben die Netzwerkbetreiber das eReading-Geschäft nicht aktiv betrieben. Aus unserer Sicht liegt das daran, dass es bis jetzt kein passendes Produkt gab, das die wichtigsten Grundbedingungen des TelekommunikationsBusinessmodells erfüllt. Unser Gerät verbindet sich mit populären Smartphones. Der txtr beagle und der txtr eBook Store steigern den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer aus den eBook-Verkäufen, stets in Verbindung mit einem hohen Return of Life, da die Kosten für die Datenübertragung für die Dauer des Vertrages denkbar gering ausfallen. Aus unseren Gesprächen mit den Telekommunikationsanbietern schätzen wir, dass der txtr beagle den Endkunden nur etwa 9.90 € kosten wird. Das ist bis zu zehn Mal
günstiger als die Konkurrenz im Markt, was zwangsläufig zu einer Annahme dieser Geräte führen und die eBook-Verkäufe in die Höhe treiben wird.“

Während ich zu Beginn noch an einen Aprilscherz im herbstlichen Oktober gedacht habe, dämmert mir langsam, dass sich hier clevere Leute tatsächlich haben etwas einfallen lassen. Jetzt ist natürlich noch entscheidend, dass die Technik wirklich funktioniert und die Telekommunikationskonzerne bei der Subventionierung mit dabei sind. Zudem muss das Angebot an Ebooks eine kritische Masse erreichen. Hier haben natürlich Anbieter wie Amazon klare Vorteile. Gut für uns Verbraucher ist, dass jetzt richtig Wettbewerb in den Markt für ebook-Reader kommt und dadurch die Preise sicherlich noch weiter fallen werden. Freuen können sich die Autoren von EBooks, weil durch o.g. Aktionen der Kauf eines ebook-Readers günstiger ist, als wenn ich mir ein Hardcover-Buch kaufe. Günstige Einstiegspreise sind immer Treiber für eine Innovation.

6 Responses to Wird der txtr-EBook-Reader ab Weihnachten tatsächlich für unter 10 EUR erhältlich sein?

  1. […] Wird der txtr-EBook-Reader ab Weihnachten tatsächlich für unter 10 EUR erhältlich sein? […]

  2. […] Wird der txtr-EBook-Reader ab Weihnachten tatsächlich für unter 10 EUR erhältlich sein? […]

  3. […] Wird der txtr-EBook-Reader ab Weihnachten tatsächlich für unter 10 EUR erhältlich sein? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.