tea-gas

In Idee - Drink, Idee - Gastro, Innovation, Marketing - Probe

Londoner Teestube bietet Tee zum inhalieren an

Jetzt ist wieder Erkältungszeit. Manchmal hilft ein altes Hausmittel: Eine Erkältungslösung inhalieren. Davon haben sich wohl auch die Erfinder des Vaportini inspirieren lassen. Mit dieser Vorrichtung kann man Alkohol inhalieren. Angepriesen wird das Produkt damit, dass es kalorienfreien Alkoholgenuss verspricht und die Wirkung viel schneller eintritt, als wenn man den Alkohol trinken würde. Allerdings warnen auch zahlreiche Gesundheitsexperten vor dieser Form der Alkholzufuhr.

Warum sollte man nicht aber nichtalkoholische Getränke zum inhalieren anbieten? Das dachten sich die Inhaber der Londoner Teestube Camellia Tea House. Anlässlich einer Messe, der Experimental Food Society Spectacular 2013, haben sie eine besondere Teeverkostung angeboten. Die Teilnehmer konnten die Teedämpfe mit Hilfe eines Strohhalms inhalieren. Großer Vorteil: Man kann in kurzer Zeit viele Teeproben verkosten, ohne sich die Zunge zu verbrennen. Zudem wirken die Inhaltsstoffe des Tees viel schneller. Und der Raum duftet noch intensiver nach Tee als sonst. Mehr Infos bei thefix.

Die Resonanz auf diese etwas andere Art der Teeverkostung war sehr positiv. Schau´n wir mal, ob das Londoner Teehaus so mutig ist und evtl. Verkostungs-Events in Zukunft anbietet, auf der man den Tee inhalieren kann. Auf jeden Fall lohnt der Besuch dieses Teehauses, wenn auch nur der Besuch der Webseite. Für fast jede Einsatzform gibt es hier eine passende Teemischung, egal ob man entspannen will, sich konzentrieren will, die Abwehrkräfte steigern will etc.

Was können Sie davon lernen? Prüfen Sie, ob sie ihre Produkte in anderen Aggregatszuständen als sonst üblich anbieten könnten. Z.B. in Pulverform oder als Eis oder als Milchshake. Dadurch kann man evtl. ganz neue Vertriebskanäle erschliessen oder sein Produkt haltbarer machen oder je nach Jahreszeit das passende Produkt anbieten oder die Lieferung per Paket einfacher gestalten oder, oder, oder. Wer heute nicht mehr experimentiert, wird morgen von der Konkurrenz überholt.

9 Responses to Londoner Teestube bietet Tee zum inhalieren an

  1. Johanna sagt:

    Halli Hallo Zusammen,

    ich trinke ja für mein Leben gern den Keiko Tee … Kann ich diesen dann auch inhalieren?

    VG
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.