pecera

In Idee - Tech, Innovation

Zukunftskonzept: Roboterfische reinigen Kleidung

Zu meinen Lieblings-Aktionen gehört der jährlich stattfindende Design-Wettbewerb Electrolux Design Lab. Bis zum 14. Oktober 2014 kann jeder noch wählen, welche der 35 Halbfinalisten am meisten überzeugen. Ab heute werde ich einige dieser Designstudien (nach handelt sich nur um Anfangsideen) hier im Blog näher vorstellen. Beginnen will ich mit dem Projekt „Pecera“. Dabei handelt sich um die etwas andere Waschmaschine von morgen:

Das Konzept basiert auf Miniatur-Roboterfischen, die Schmutzpartikel mithilfe von Kameras und Sensoren erkennen und an- sowie absaugen können. Der große Vorteil dieser Funktionsweise soll sein, dass keiner Waschmittel mehr benötigt werden soll. Das wäre für alle sensiblen Materialen und Menschen sinnvoll, die nur Wasser an ihre Haut lassen wollen. Zudem könnte durch diese neuartige Waschmaschine auch Wasser gespart werden, weil hier nicht mehrere Waschgänge nötig sind.

Wie kam der koreanische Designer auf die Idee? Von den „Doktorfischen“ hat er sich inspirieren lassen, die die abgestorbenen Hautschuppen von den Füßen nagen, die in ein Aquariumbecken gesteckt werden. Und letztlich gibt es auch schon Roboterfische, die ihren tierischen Freunden Konkurrenz machen. So ist die Waschmaschine der Zukunft nicht nur ein Haushaltsgerät, sondern auch ein Hingucker im Wohnzimmer.

Wird sich die Idee durchsetzen? Das ist fraglich. Aber es zeigt, dass man Haushaltsgeräten durch neues Design und Funktionsweise ganz anders als bisher einsetzen kann. Als Inspirationsquelle taugt o.g. Idee auf jeden Fall. Und wenn sich die Roboterfische erst einmal durchgesetzt haben, weiß keiner, was sich daraus noch entwickeln kann. Lassen wir uns überraschen 🙂

One Response to Zukunftskonzept: Roboterfische reinigen Kleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.