In Internet, Marketing 2.0, V - Tipps und Tricks

Gastartikelserie „Linkaufbau“ – Teil 1

Da ich erst im neuen Jahr hier im Blog wieder so richtig durchstarten werde, habe ich den Internetprofi, Buchautor und Agenturinhaber Thomas Kilian gebeten, hier im Blog eine Gastartikelserie zu veröffentlichen. Er hat sich für eine 6-teilige Serie zum Thema „Linkaufbau“ entschieden – fünf Teile hier bei mir und den Abschluss dann in seinem Blog „Neukunden-Magnet„. Fangen wir doch heute gleich mit dem ersten Teil an:

Wieso Linkaufbau für Google wichtig ist

  • Linkaufbau? Das klingt nach jeder Menge Arbeit!
  • Linkaufbau? Das riecht doch hundert Meter gegen den Wind nach Manipulation!
  • Linkaufbau? Das sieht so aus, als wenn die SEO-Experten eine neue Sau durchs virtuelle Dorf treiben!

Noch immer scheint nicht überall angekommen zu sein, dass Google seine Suchergebnisse nach zutiefst menschlichen Kriterien sortiert. Sie versuchen, den Giganten übers Ohr zu hauen und mit dümmlichen Tricks (helle Schrift auf hellem Grund, Metatags mit Keywords vollstopfen etc.) zu überlisten. Dabei hat Google sehr deutlich kommuniziert, was zu optimalen Positionen führt: Sehr gute Inhalte und entsprechend viele Verlinkungen von anderen Websites. Nicht viel mehr, aber auch nicht weniger.

Diese Vorgehensweise in der Bewertung beschreibt ein sehr einfaches Prinzip, das sich auch in unserer Gesellschaft durchgesetzt hat. Wer regelmäßig eine sehr gute Leistung bringt, wird von anderen Menschen häufiger empfohlen:

  • Sie suchen einen Monteur, weil die Heizungsanlage erneuert werden muss? Ihre „Gelben Seiten“ sind zunächst Ihre Freunde, Bekannte und Verwandte. Haben diese schon Erfahrungen mit einem Anbieter sammeln können, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Sie dort anrufen.
  • Sie möchten den Steuerberater wechseln und hoffen, dass es nicht wieder ein Reinfall wird? Natürlich setzen Sie großes Vertrauen in das Urteil anderer Unternehmer oder Geschäftspartner, die eine positive Empfehlung aussprechen.
  • Sie wissen nicht, für welches Modell einer Kamera Sie sich entscheiden sollen? Die Kundenbewertungen bei Amazon sprechen eine deutliche Sprache und Sie erkennen durch wenige Referenzberichte, welches Schätzchen es sein soll.

Backlinks erhöhen die Relevanz einer Website

Wieso sollte Google sich dieses menschliche Prinzip nicht zunutze machen? Die regelmäßige Verlinkung im Internet ist deshalb neben der inhaltlichen Ausrichtung einer Website ein wesentlicher Faktor, um für die gewünschten Suchbegriffe auf die vorderen Plätze zu gelangen. Die kleinen Suchroboter durchforsten den ganzen Tag das Internet auf der Suche nach neuen Inhalten und neuen Links. Die Suchmaschine bewertet dann anhand der Linkempfehlungen, wie „beliebt“ und relevant eine Website ist. Haben Sie bisher keine Verlinkungen von anderen Webmastern erhalten, ist Ihr Auftritt entweder ganz neu auf dem Markt oder sie erwecken bei anderen einfach kein Vertrauen. Wieso sollte Google Sie positiv bewerten, wenn dies nicht einmal andere Webmaster tun?

Linkempfehlungen lassen sich nicht so einfach erschleichen – auch dies ist für Google und andere Suchmaschinen ein Grund, die Anzahl der „Backlinks“, die zu Ihrer Seite führen, als Rankingfaktor heranzuziehen. Doch neben der Menge spielt auch die Qualität der Verlinkungen eine Rolle. Eine Empfehlung, die Sie von engen Freunden bekommen, ist viel mehr wert als von einem Fremden, den Sie auf der Straße treffen. Wer selbst einen guten Ruf hat, dem glaubt man gern. So sind Links von Websites besonders wertvoll, die selbst recht gut vernetzt sind und eine hohe Reputation in der Branche genießen. Ebenso zählt die thematische Relevanz des Links zu den wichtigen Aspekten im Linkaufbau. Ob ich einer Empfehlung folge, hängt auch damit zusammen, ob ich meinem Gegenüber zutraue, dass er meine Situation beurteilen kann. So macht das auch Google.

Wo kommen nur die Backlinks her?

Es ist gar nicht so leicht, an diese hochwertigen Backlinks zu gelangen. Zudem ist „aller Anfang schwer“ – denn die ersten Empfehlungen kommen auch im Internet meistens nicht von allein. Selbst wenn Links im WWW zu den „natürlichsten Dingen der Welt“ gehören, so fliegen Sie leider nicht automatisch zu uns. Wir müssen uns in der Regel aktiv darum kümmern, die ersten Empfehleungen von anderen Webmastern zu bekommen. Dieses Vorgehen bezeichnen die Experten als Linkaufbau. Sie helfen damit der natürlichen Verlinkung auf die Sprünge und setzen einen Empfehlungsprozess in Gang, der positive Auswirkungen für die Suchmaschinen-Optimierung und auf den Erfolg der Website hat. Doch leider übertreiben es viele beim Trommeln – sie optimieren nur für Google und nicht für Menschen. Deshalb verrate ich im zweiten Teil dieser Gastartikelserie, wieso Linkaufbau vor allem für Menschen wichtig ist.

Mehr Infos zum Autor:

Thomas Kilian leitet die Internetagentur Thoxan GmbH in Ostwestfalen und hat sich mit seinem Team auf die Neukunden-Gewinnung im Internet spezialisiert. Der studierte Germanist, Blogger („Neukunden-Magnet“) und Buchautor („Der Igel-Faktor“) hat ein Faible für Neue Medien, professionelle Texte und freches Marketing. Im Sommer 2011 ist Thomas Kilian außerdem in den aktiven Online-Handel eingestiegen und hat mit Filz-Geschenke.de seinen ersten eigenen Webshop gestartet. Auch hier kommen ihm seine Erfahrungen im Bereich Linkaufbau zu Gute, die er in dieser Gastartikelserie für die Leser des Best Practice Business Blog zusammenfasst.

3 Responses to Gastartikelserie „Linkaufbau“ – Teil 1

  1. Maze sagt:

    Gute Sache! Lockert den Blog auf, wenn mal Gastautoren dabei sind. Und dann noch einer mit brauchbaren Infos! Daumen hoch!

  2. Weblift sagt:

    Hey Thomas, sehr netter und gut geschriebener Beitrag, werde gleich die anderen 3 auch noch lesen.

    Gruß
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.