alessi

In Featured, Idee - NonProfit, Marketing - Sponsor, Mutmacher, Trend - LOHAS

Warum Alessi-Fabrikarbeiter die italienische Stadt Omegna säubern

Fast jeder hat sie in seinem Haushalt stehen, die Designprodukte der italienischen Firma Alessi. Und deshalb geht es der italienischen Firma trotz Wirtschaftskrise im eigenen Land wirtschaftlich sehr gut. Allerdings ist in den Sommermonaten auch hier die Produktion nicht ausgelastet, weshalb in den vergangenen Jahren immer wieder Kurzarbeit angemeldet wurde. Einer der Firmenlenker, Michele Alessi, dachte darüber nach, ob es wirklich nötig sei, Kurzarbeit zu verordnen, ginge es dem Unternehmen finanziell doch sehr gut. Und schliesslich sei es die Verantwortung einer Firma, den Mitarbeitern immer genug Arbeit anzubieten.

Michele Alessi bat seine Tochter Nicoletta um Hilfe, die in Rom in einer Social Business Agentur arbeitet. Schnell war eine Lösung gefunden. Die Mitarbeiter wurden aufgerufen, sich während der Arbeitszeit (bei voller Bezahlung) sozial im kleinen Städtchen Omegna (15.000 Einwohner), dem Stammsitz der Firma, zu engagieren. Die zuständige Bürgermeisterin war gleich begeistert, weil das Städtchen aufgrund der Wirtschaftskrise im Land nicht mehr genug Geld hat, um alle öffentlichen Aufgaben zu erfüllen.

Mehr als 90 % der Mitarbeiter der Alessi-Fabrik zeigten sich bereit, 9.000 Arbeitsstunden für das Städtchen in diesem Jahr abzuleisten. Nicht nur Fabrikarbeiter, sondern auch Manager waren mit Begeisterung mit dabei. In Abstimmung mit der städtischen Verwaltung sind sie in drei Bereichen aktiv: Reinigung des öffentlichen Raums, Renovieren einer Grundschule, Sozialarbeit mit Kindern, älteren und behinderten Menschen. Die Medienresonanz war enorm. Und ein erster Preis für soziales Engagement konnte in Rom im Oktober auch schon in Empfang genommen werden.

Mehr Infos bei abendblatt.de

Hier im Blog habe ich bereits über den Branded Government Trend berichtet und hier, hier und hier konkrete Beispiele vorgestellt.

2 Responses to Warum Alessi-Fabrikarbeiter die italienische Stadt Omegna säubern

  1. Sandra K. sagt:

    Schön zu wissen, dass sich Alessi auch sozial angagiert. Ich selbst liebe Alessi Produkte, nicht nur weil ich gebürtige Italienerin bin sonder weil die Qualität ser gut ist.

  2. […] werden? Diesbezüglich könnten auch Firmen mit eingebunden werden, wie wir das z.B. hier präsentiert […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.