In V - Management

Prof. Faltin gewinnt mit seiner Teekampagne den Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises


(c) Franziska Krug

Das Highlight dieses Jahres auf der AUFSCHWUNG war Prof. Faltin mit seiner KeyNoteSpeach „Kopf schlägt Kapital“. Im Rahmen seiner Rede hat er aufgezeigt, wie man mit Komponenten gründet und dadurch nicht nur die Risiken vom Start weg mindern, sondern auch von Beginn an Geld verdienen kann. Er weiß, wovon er spricht, weil er vor mehr als 20 Jahren die Teekampagne gegründet hat und das vorlebt, was wer empfiehlt. Heute erhielt er im Rahmen der Preisverleihung des Deutschen Gründerpreises den Sonderpreis, mit dem die Jury innovative Konzepte und außergewöhnliche Leistungen von Pionierunternehmen würdigt. Ich gratuliere Prof. Faltin für diese besondere Auszeichnung und bedanke mich für den SMS direkt von der Preisverleihung.

Aus Laudation und Dankesrede zitiere ich folgende Aussagen: „Hervorgehoben wurde der Mut, radikal mit den alten Traditionen des Teehandels zu brechen. „Die Teekampagne ist ein Beispiel für den gelungenen Transfer von der Wissenschaft in die Praxis und zeigt, dass die Universität ein Labor für Gründungsideen sein kann“, fasst die Jury zusammen. Bestehendes darf in Frage gestellt, Konventionen gebrochen werden. Faltin in seiner Dankesrede: „Jeder hat das Potenzial, Unternehmer zu sein.“

Die Firma Teekampagne handelt mit Darjeeling-Tee und bietet hochqualitativen Tee zu “unschlagbar‹ günstigen Preisen an, da die Handelskette verkürzt wurde und der Tee nur in großen “Loseinheiten‹ an den Endkunden verkauft wird. Nicht nur die Vielzahl der überragenden Testberichte ist beeindruckend, sondern auch mit welcher Offenheit die Firma am Markt auftritt. So kann auf der Verpackung genau rückverfolgt werden, wo die Teeblätter angebaut und gepflückt wurden und über welchen Transportweg sie zum Kunden gelangt sind. Mittlerweile macht die Firma Teekampagne einen Umsatz von mehr als 8 Mio. EUR Umsatz p.a., obwohl die Firma bei Gründung fast ohne Eigenkapital und teure Werbekampagne ausgekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.