In Marketing 2.0

CluetrainManifest: Noch nie waren die 95 Thesen so aktuell wie heute

Die Vorfälle um Jack Wolfskin zeigen, dass die Thesen des Cluetrain-Manifestes so aktuell wie nie sind, obwohl sie schon zehn Jahr alt sind.

Wikipedia sagt dazu: „Das Cluetrain-Manifest (engl. cluetrain manifesto) ist der Titel einer Sammlung von 95 Thesen über das Verhältnis von Unternehmen und ihren Kunden im Zeitalter des Internets und der New Economy, die 1999 (zu Hochzeiten des Dotcom-Booms) von den US-Amerikanern Rick Levine, Christopher Locke, Doc Searls und David Weinberger veröffentlicht und von zahlreichen bekannten Experten (etwa Eric S. Raymond) unterschrieben wurde. Später erschien auch ein Buch unter diesem Titel. In der Form wird Bezug genommen auf die 95 Thesen des Reformators Martin Luther.“

Auszüge aus den 95 Thesen:

  • Märkte sind Gespräche.
  • Märkte bestehen aus Menschen, nicht aus demographischen Daten
  • Das Internet ermöglicht Gespräche unter Menschen, die in den Zeiten der Massenmedien einfach nicht möglich waren.
  • Hyperlinks untergraben Hierarchien.
  • Diese vernetzten Gespräche erschaffen kraftvolle neue Formen der sozialen Ordnung und es tauchen neue Arten des Wissensaustausches auf.
  • Daraus resultierend werden die Märkte intelligenter, sind besser informiert und organisiert. Die Teilnahme am vernetzten Markt verändert die Leute fundamental.
  • Die Menschen in vernetzten Märkten haben herausgefunden, dass sie sich weit bessere Information und Unterstützung gegenseitig bieten können als sie von ihren Verkäufern erhalten.
  • Es gibt keine Geheimnisse. Der vernetzte Markt weiß mehr als die Unternehmen über ihre eigenen Produkte. Und egal ob die Nachricht gut oder schlecht ist, sie erzählen es jedem.
  • In nur wenigen Jahren, wird die homogene „Stimme“ der Geschäftswelt — der Klang von Firmenphilosophien und Broschüren — überholt und künstlich klingen, wie die Sprache der Gerichtshöfe des 18ten Jahrhunderts in Frankreich.
  • Unternehmen, die sich „Positionieren“ möchten, müssen selber Position beziehen. Optimalerweise dort wo ihr Markt seine Interessen hat.

Ihr habt es erraten. Auch diese Thesen würde ich zu Beginn der Vorlesung „Social Media für Juristen“ präsentieren. Die Vorteil: Heute könnte man viele Beispiele dafür bringen, was passiert, wenn man die Thesen des Manifestes nicht berücksichtigt oder umgekehrt, wenn man sie berücksichtigt. Auch Juristen lernen am besten anhand von Beispielen 🙂

8 Responses to CluetrainManifest: Noch nie waren die 95 Thesen so aktuell wie heute

  1. […] Cluetrain Manifest: Noch nie waren die 95 Thesen so aktuell wie heute by jesse ~ Oktober 27th, 2009. Filed under: Web 2.0. “Die Vorfälle um Jack Wolfskin zeigen, dass die Thesen des Cluetrain-Manifestes so aktuell wi… […]

  2. Ein absolut gelungener Beitrag und haut voll in die Wunde. Diese Thesen müßten sich so einige Chefs/Entscheidungsträger auf ihren Monitor kleben. Vorausgesetzt sie arbeiten überhaupt am Rechner;-)

    Diesen Artikel möchte ich gerne in der kommenden Woche auf meinem kleinen Blog kommentieren.

    Macht weiter so.

    Viele Grüße von der Ostseeküste
    Falk Mahlendorf

  3. […] diesem Zusammenhang habe ich bei meinen Recherchen ein gutes Blog – best-practice-business – gefunden. Bei einem der vielen Beiträge geht es um das Unverständnis der Firmen in der heutigen […]

  4. […] Manifest (angelehnt an den 95 Thesen des Reformators Martin Luther) für viel Aufsehen und Gesprächsstoff im Internet. Die Autoren Rick Levine, Christopher Locke, Doc Searls und David Weinberger wollten damals den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.