In Idee - Verlag, Marketing - Crowd

Vermarktungsideen aus der Musikindustrie

Trommeln gehört nicht nur, aber besonders für Musiker zum Handwerk. So gibt es z.B. im britischen Musikmagazin NME eine CD-ROM-Beilage mit 3 Songs vom neues Oasis-Album “Dig Out Your Soul‹, das am 6. Oktober erscheinen wird. Die Fans werden damit aufgerufen, diese Lieder zu covern, neu abzumischen, Songtexte umzuschreiben oder eigene Videos aufzunehmen, um sie anschliessend auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite hochzuladen. Zu gewinnen gibt es eine voll bezahlte VIP Reise zu einem beliebigen Konzert der Band.

Aber auch in Österreich gibt es kreative Ideen, um neue Kundenzielgruppen anzusprechen. Die Alpenpop Band Steirerbluat sucht derzeit die Miss Steirerbluat, die die Hauptrolle im neuen Musikvideo der Band erhalten soll. Fotos der Teilnehmerinnen werden laufend auf der Homepage veröffentlicht (siehe Zusammenschnitt im obigen Youtube-Video). Besucher der Seite bestimmen, wer es ins Finale schafft. Die Siegerin wird am 2. Oktober im Rahmen eines großen Live-Events mit sehr prominent besetzter Jury gekürt. Damit sollen mehr männliche Fans mobilisiert werden. Kein Wunder, dass Hannes Treichel als Ideengeber hinter diesem Projekt steht.

Nicht nur Musikbands entwickeln kreative Ideen, um sich bekannter zu machen. Der Londoner Musicclub Fabric bringt seit 2001 monatlich eine CD mit Musik aus dem hauseigenen Programm heraus. Mittlerweile sind mehr als 40 CD´s aus dieser Reihe erschienen. Damit verdient der Club nicht nur zusätzliches Geld, sondern hat damit auch einen guten Werbeträger auf dem Markt. Technoclubs insbesondere in Berlin entdecken diesen neuen Werbetrend auch für sich und schwimmen ebenfalls auf dieser Welle. Einen guten Artikel dazu gibt es in der taz.

2 Responses to Vermarktungsideen aus der Musikindustrie

  1. […] Musikindustrie befindet sich im Umbruch und immer mehr kreative Bands erkennen ihre Chancen im neuen sozialen Web. So auch eine meiner […]

  2. […] Jane Siberry lässt Ihre Kunden entscheiden, wieviel sie für ein Musicdownload bezahlen Vermarktungsideen aus der Musikindustrie « Kleine Steuerlehre […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.