In Marketing - Tools

Wenn das Plakat von den Kunden abgerissen werden soll

Im Mai haben wir hier im Blog auf eine ganze Fotosammlung von Abrisspostern hingewiesen. Konkret handelt es sich dabei meist um ein DIN A 4 Blatt Papier, dass unten „Franzen hat“. Wenn man genau hinschaut, stellt man fest, dass diese “Franzen‹ kleine Visitenkarten sind, die man abreissen kann, um zu Hause mit dem Inserenten Kontakt aufnehmen zu können. Jetzt ist eine Werbeagentur noch einen deutlichen Schritt weiter gegangen und hat ein großes (18/10) Plakat aufgehängt, das komplett abgerissen werden kann.

Konkret handelt es sich um ein Mosaik aus kleinen „post-it“-ähnlichen Zetteln mit Klebestreifen. Auf diesen Zetteln sind die Werbebotschaften noch einmal verewigt. Spannend ist an dieser Idee der interaktive Ansatz. Der Passant tritt auf das Plakat zu, greift zu und nimmt damit ein Teil des Posters nach Hause. Dieser „kreative Akt der Zerstörung“ ist Teil der Kampagne. Nicht ganz verwunderlich ist, dass auch für ein interaktives Video-Game auf solch eine Weise geworben wird, nämlich für Wii Nintendo in Italien. Neugierig geworden? Dann gibt es hier die Bilder dazu.

2 Responses to Wenn das Plakat von den Kunden abgerissen werden soll

  1. mario KND sagt:

    Coole Sache! Könnte glatt von mir sein. Warum bin ich da nich drauf gekommen. Weiss jemand welche Agentur da drauf gekommen ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *