Caritas_Plakat

In Featured, Marketing - Tools

Viele Werbekamapagnen „springen zu kurz“

Mit kunstvollen Origamifiguren aus Euro-Noten arbeitet die Spendenkampagne der Caritas Hildesheim. Dabei werden die Geldscheine in ein Auto, ein Hemd und ein Herz gefaltet. Damit soll bildlich dargestellt werden, dass Spenden direkt helfen. Zusa?tzlich zu den Bildmotiven, wurde noch ein Stop-Motion-Film gedreht, der Bild fu?r Bild zeigt, wie eine der komplexen Faltfiguren entsteht.

Ganz nett, aber leider nicht mehr. Warum? Weil diese wie viele andere Werbekampagnen zu kurz greift. Warum gibt es nicht für alle Motive eine genaue Video-Anleitung? Warum gibt es nicht eine Langfassung, um die Anleitung direkt in die Tat umzusetzen? Und warum gibt es diese Anleitungen nicht auch als PDF-Versionen? Und warum werden die Anleitungen nicht in Form einen Mini-Buches vermarktet? Und warum machen die Origami-Künstler nicht über ihre Kanäle Werbung für diese Aktion?

Durch diese zu kurz gesprungene Kampagne verpufft diese gute Idee, die dahinter steht, viel zu schnell. Und das ist schade, für den Kunden genauso wie für die Werbeagentur. Wie wäre es, wenn sich eine Werbeagentur nur darum kümmern würde, Verbesserungsideen für solche zu kurze gesprungenen Kampagnen zu entwickeln? Ist ein heikles Thema, aber damit könnte sich eine Agentur schnell einmalig positionieren.