In Featured, Marketing - Tools

Mosquito Killer Billboard will die Zika-Virus-Epidemie eindämmen

Sie werden nicht nur in Brasilien gefürchtet, die agyptischen Moskitos, denn Sie übertragen den Zika Virus. Besonders gefährdet sind schwangere Frauen. Und leider gibt es noch keinen Impfschutz. Was tun? Vorsorge ist der beste Schutz. Deshalb kamm die Werbeagentur NBS Nobullshit, das sog. Mosquito Killer Billboard zu entwickeln.

Aus dieser Reklamewand strömen Kohlendioxid und Milchsäure, die den menschlichen Atem und Schweiß imitieren sollen. Damit sollen die Moskitos aus einer Entfernung von bis zu 2,5 km angezogen werden. Zudem leuchtet die Reklamewand nachts, um die Moskitos anzulocken. Sie werden ins Innere der Reklamewand gelockt und sterben dann an Dehydratisierung. Die ersten zwei Reklamewände wurden bereits in Rio de Janeiro aufgestellt.

Die Besonderheit: Die Werbeagentur stellt die Baupläne für diese Reklamewand kostenlos auf der Aktionsseite zur Verfügung. Gerne können andere Agenturen diese Idee kopieren. Denn nicht nur in Rio de Janeiro leiden die Menschen unter den Moskitos. Und vielleicht finden sich Werbekunden, die solche Aktionen refinanzieren, wie z.B. Insektenbekämpfungsunternehmen, Krankenkassen etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.