In Marketing - Tools, Marketing - Werbung

Best-Practice-Special: Reklamewände mit Mehrwert

In vielen Städten gibt es zu viele Reklamtafeln. Dadurch verfehlen sie nicht nur häufig ihre Werbewirkung, sondern sie verschandeln auch das Stadtbild. Kein Wunder, dass es Städte gibt, die das Aufstellen von Reklamewänden verbieten oder sehr stark reglementieren. Doch es geht auch anders, wie wir im aktuellen Best-Practice-Special „Reklamewand mit Mehrwert“ anhand von zehn Beispielen aufzeigen.

Denn Reklamewände können auch einen Mehrwert für die umliegende Bevölkerung bieten. So kann die Werbewand zum Stadtmöbel umfunktioniert werden. Sie kann aber auch zur Vogelfutterstelle oder Unterkunft für Obdachlose werden. Und sie kann sogar zur Gesundheitsvorsorge eingesetzt werden. Besonders vorbildhaft sind die sog. Green Billboards. Das sind Reklametafeln, die zum Umweltschutz in einer Stadt beitragen. Fünf vorbildliche Lösungen präsentieren wir im Rahmen dieses Best-Practice-Specials.

Reklamewände mit Mehrwert können auch die Basis für eine erfolgreiche Unternehmensgründung sein. Hans Wall hat mit seiner Idee, Stadtmöbel kostenlos Städten und Gemeinden zur Verfügung zu stellen und mit Hilfe der Werbung darauf zu finanzieren, ein ganzes Firmenimperium aufgebaut. Aktuell will das deutsche Start-Up Green City Solutions Mooswände in deutschen Städten platzieren, um die Luft zu reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.