In Marketing - Guerilla, Marketing - kl.Budget, Marketing - PR

Clevere Werbekampagne der Fleischerei Freese

Ludger Freese ist vielen von uns als Co-Blogger des innovativ-in-Blogs bekannt. Vor einigen Wochen habe ich auch im Rahmen der Newcomer-Business-Blogserie seinen eigenen Blog vorgestellt. Jetzt hat er von einer eigenen Werbekampagne berichtet, die er vor einiger Zeit sehr erfolgreich durchgeführt hat: „Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen Mühe!“. Auf seinem Blog schreibt er dazu:

„Unser Landwirt Alois Lüers hat eine Weide für Rinder im Kreuzungsbereich zwischen Visbek und Vechta. Dort fahren täglich sehr viele Fahrzeuge. Wir haben nun auf dieser Wiese ein Gewinnspiel ausgelobt, wo es 500. -Euro zu gewinnen gab. Die Besucher mussten die sechs Tiere so fotografieren, dass der Name FREESE zu lesen ist. Dazu haben wir die Rinder mit großen Buchstaben “lackiert‹ und auf der Wiese laufen lassen. Jedes Rind hatte einen Buchstaben auf dem Bauch gefärbt bekommen. (mit normalem Haarfärbungsmittel)…Die Fotos wurden per Mail zugeschickt.“

Noch heute wird Ludger Freese oft auf diese Aktion angesprochen. So einfach kann eine kreative Werbekampagne zu kleinem Preis sein. Besonders schön ist an dieser Story, dass eine Schulklasse gewonnen hat und damit eine Schulfahrt finanzieren konnte. Die ehemaligen Schüler sind heute sicherlich dankbare und begeisterte Kunden bei Ludger Freese.

4 Responses to Clevere Werbekampagne der Fleischerei Freese

  1. […] Nicht nur für Burkhard Schneider ist Ludger Freese der innovativste Metzger Deutschlands. Besucher meiner Vorträge kennen den Mann von genialen Aktionen wie zum Beispiel “Wer wird Wurstmillionär” und anderen. Heute lese ich bei Burkhard von Ludgers jüngstem Geniestreich. […]

  2. […] Ludger Freese ist für mich der innovativste Metzger Deutschlands. Über seine genialen Marketingideen habe ich schon hier, hier und hier berichtet. Jetzt hat er mir per Mail über seine jüngste Aktion berichtet. Konkret hat sich Ludger Gedanken darüber gemacht, wie er die vielen Besucher (fast 16.000) der Gewerbemesse Visbek nicht nur an seinen Stand, sondern anschliessend auch in sein Geschäft locken könnte. Wie folgt beschreibt er seine Aktion: […]

  3. […] den meine Leser schon von vielen genialen Marketingideen her gut kennen, wie z.B. hier, hier, hier und hier. Jetzt hat Ludger in Kooperation mit einem Blogkollegen, der über seinen Onlineshop u.a. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.