In Marketing - Guerilla, Marketing - PR

Meisterbalkon – verschmähtes Geschenk und gute Marketingidee

Alles begann im Jahr 2004, als der VfL Wolfsburg sich gute Chancen erspielte, Deutscher Meister zu werden. Damals machte der Manager Uli Hoeneß in “Blickpunkt Sport‹ auf Bayern 3 das eher spöttische Versprechen: „Wenn Wolfsburg Meister wird, spendieren wir und Sponsor Audi einen Balkon.“ Das brachte die Brüder Janusz und Marian Pokuta, bekennende Fußballfans aus Wolfsburg und Geschäftsführer des Holzbauers holzon aus der Nähe von Wolfsburg auf die Idee, dem Bürgermeister von Wolfsburg das „echte“ Angebot zu machen, einen Holzbalkon im Falle des Falles zu schenken. Jedoch kam es nicht so weit, weil Wolfsburg dann doch durchgereicht wurde.

Fünf Jahre später stehen die Chancen für den Vfl Wolfsburg nach letztem Samstag extrem gut, endlich deutscher Meister zu werden. Und da die beiden o.g. Brüder aus der Nähe von Wolfsburg Durchhaltevermögen bewiesen, haben sie vor vielen Wochen medienwirksam Ihr Angebot wiederholt. Leider machte der Bürgermeister von Wolfsburg einen Strich durch die Rechnung, weil genauso öffentlichkeitswirksam das Angebot ablehnte. Vielmehr soll eine Fanmeile in Wolfsburg aufgebaut werden, wenn es wirklich zur Meisterfeier kommen sollte.

Das hat die Pokutas aber nicht davon abgehalten, marketingwirksam im DSF und bei PREMIERE für sich und den Meisterbalkon zu „trommeln“. Auch wenn der Meisterbalkon nie zu seinem bestimmten Einsatz kommen sollte, wollen die holzon-Geschäftsführer trotzdem weiterhin für Ihr Unternehmen kostenfrei Werbung machen und so auf der Euphoriewelle weiter mitschwimmen. Und ein bißchen Geld wollen sie auch damit verdienen, indem sie auf ihrer Webseite www.meisterbalkon.de Werbeflächen-Pixel nach dem Vorbild der onemilliondollarhomepage verkaufen. Ein Versuch war es Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *