bloggerportal

In Featured, Idee - Verlag, Marketing - PR

Random House will mit dem Bloggerportal neue Standards in der PR-Kommunikation mit Bloggern setzen

Buchverlage haben längst erkannt, dass es heute nicht mehr ausreicht, mit einigen wenigen Journalisten in Kontakt zu treten, die regelmäßig Bücher besprechen. Auch Blogs sind mittlerweile wichtige Anlaufstellen für Buchbesprechungen und -kritiken geworden. Und gerade bei Google sind solche Buchbesprechungen häufig sehr gut sichtbar, wie mein Beispiel zeigt.

Die Verlagsgruppe Random House aus München hat auf diesen Trend reagiert und das Bloggerportal ins Leben gerufen. Die 45 Verlage, die zu dieser Verlagsgruppe gehören, können den Bloggern folgenden Service anbieten: „Sie erhalten in diesem Portal individuell auf Ihre Vorlieben zugeschnittene Buchvorschläge, können Rezensionsexemplare anfragen und den Versandstatus der gewünschten Titel nachverfolgen. Sie können neue Autoren entdecken und in unseren Verlagsprogrammen stöbern. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Rechtsfragen rund ums Bloggen und vernetzen Sie mit dem richtigen Ansprechpartner zu jedem Buch und in jedem Verlag. Außerdem halten wir Sie über Neuigkeiten und wichtige Termine auf dem Laufenden und bieten Ihnen Zusatzmaterialien für Ihre Rezensionen an.“

Derzeit stehen im Bloggerportal mehr als 30.000 Buchtitel zur Auswahl, darunter 11.000 E-Books und 5.000 Hörbücher. Anmelden können sich alle Blogger und Vlogger, die ein Buch- oder Hörbuch-Blog betreiben oder ein Blog zu einem Thema, zu dem der Verlag Bücher verlegt. Die Reichweite des Blogs ist dabei nicht entscheidend. Dieses Projekt „schreit“ gerade danach, eine verlagsübergreifende Lösung anzubieten, damit auch vor allem kleine Verlage und Self-Publisher gezielten und gut organisierten Zugang zu den Influencern erhalten.

3 Responses to Random House will mit dem Bloggerportal neue Standards in der PR-Kommunikation mit Bloggern setzen

  1. Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat.

    Johann Wolfgang von Goethe

  2. This may sound a little bit idealistic, but when I go to my blog, my Facebook page, my Twitter account, I talk to different people from all over the world, and you see how it’s easy to establish a dialogue.
    Paulo Coelho

  3. Make sure you are the boss. I don’t think I would encourage executives that work for me to blog. There can be only 1 public vision for an organization.
    Mark Cuban

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *