In Marketing - Preis, Marketing - USP

Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38 %

Antonio Swad begann seine Karriere als Tellerwäscher eines Steak-Restaurants im Alter von 15 Jahren. Noch als Jugendlicher arbeitete er in einem Team mit, daß reihenweise Betriebe eröffnete. 1986 zog er nach Dallas und eröffnete dort seine erste Latino-Pizzeria Patron. Nachdem man jetzt in den Patron-Pizzerien neben USD auch mexikanische Pesos als Zahlungsmittel akzeptiert, ist der Umsatz im ersten Quartal 2007 um 38,4 % gestiegen. Begründet wurde diese Maßnahme mit Alleinstellungsmerkmal damit, dass viele Gäste von ihrem letzten Aufenthalt in Mexico (Urlaub oder Familienbesuch) noch Pesos übrig haben und damit ansonsten in den USA nichts anfangen können.

Interessant ist auch, daß trotz des Umsatzanstiegs um 38% nur 10% der Gäste mit Pesos bezahlt haben. Gerhard Schoolman folgert daraus: „Offensichtlich basiert der Erfolg dieser Marketingmaßnahme nicht so sehr darauf, daß man tatsächlich mit Pesos zahlen kann, als auf der damit verknüpften Botschaft, besonders kundenfreundlich zu sein.“ Ich selber schließe aus der o.g. Tatsache, dass der Umsatzanstieg nicht allein auf das Konto der „Peso-Aktion“ zu verbuchen ist. Auf jeden Fall zeigt die Franchise-Pizzeria damit, dass Sie auch alle Hispano-Bewohner herzlich willkommen heißt. Gefunden im abseits-blog

Für mich ist die Peso-Aktion wieder ein sehr gutes Beispiel, wie man man mit einer „kleinen Aktion“ ohne großes Werbebudget ein Alleinstellungsmerkmal generieren bzw. kommunizieren kann. Überlegen Sie doch auch einmal, wie Sie Ihr „Zahnrädchen einen Zacken weiterdrehen können“ und damit ihr Geschäft zum Fliegen bringen können. Hier in Frankfurt gibt es z.B. ein Einzelhandelsgeschäft, dass speziell Verkäufer einstellt, die chinesisch sprechen können. Da die Chinese im Rahmen ihres Urlauber sehr gerne und sehr viel einkaufen, brummt dieser Laden enorm.

12 Responses to Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38 %

  1. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  2. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  3. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  4. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  5. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  6. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  7. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  8. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  9. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

  10. […] Pizza Patron akzeptiert neben USD auch Pesos als Zahlungssmittel und steigert damit den Umsatz um 38… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *