tattoo

In Featured, Marketing - Preis, Marketing - Tools, Marketing - Werbung

Geniale Werbeaktion für Tattoo-Entfernungsstudio

Man kann es sich schnell stechen lassen solch ein Tattoo. Aber man es kann auch genauso schnell bereuen. So geschehen vor kurzem in den USA. Ein Mann mit einem lebensgroßen Pistolen-Tattoo auf seinem Bauch hatte im US-Staat Maine einen Polizeieinsatz ausgelöst. Dieser Mann forderte Arbeiter auf, sein Grundstück zu verlassen. Diese dachten, bei dem Tattoo handele es sich um eine echte Waffe, die der Mann in seinen Hosenbund gesteckt habe. Und somit kam es fast zu einer lebensgefährlichen Situation.

Es kann aber auch profane Gründe geben, warum man sein Tattoo wieder entfernen lassen will. Auf jeden Fall braucht es einen großen Ruck, um diesen Schritt zu gehen. Das wissen auch die Inhaber von Fading Fast aus Kanada, die sich darauf spezialisiert haben, Tattoos mit Hilfe der Lasertechnologie zu entfernen. Eine überzeugende Werbekampagne musste her, um die Kunden davon zu überzeugen, diesen Schritt zu gehen.

Die Kreativen der kanadischen Werbeagentur MacLaren McCann hatten die springende Idee. Sie entwickelten die etwas andere Plakatkampagne. Auf den Plakatmotiven wurden durchsichtige Aufkleber mit Tattoo-Motiven angebracht, die von den Plakatmodels entfernt werden konnten. Diese Aufkleber beinhalteten einen 50%-Rabatt-Coupon. Man musste allerdings schnell sein, um einen der begehrten Aufkleber zu erhaschen. Eine sehr konzeptstarke Werbekamapagne, wie ich finde.

2 Responses to Geniale Werbeaktion für Tattoo-Entfernungsstudio

  1. Das ist die perfekte Werbung für eine Tattooentfernung, weil man genau so junge Leute anspricht. Man macht sich im ersten Moment keine Gedanken über die Kosten der Tattoo Entfernung, dass ist meiner Meinung nach das wichtigste hier.

  2. Jeff Fraley sagt:

    this is amazing!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.