serfan

In Featured, Marketing - Preis

Die Aura des Wertvollen (5): Roter Teppich / Promieffekt

Zu meinen Lieblings-Marketing-Story gehört diese: Friedhelm Wiesmann fuhr mit seinem fabrikneuen Roadster zum Rothenbaum-Tennis-Turnier nach Hamburg und mietete sich im Interconti-Hotel ein, in dem die meisten Spieler, Sponsoren und Medienvertreter wohnten. Für ein stolzes Trinkgeld bekam er den vordersten Parkplatz direkt am Eingang. Anschließend verbrachte er fast die ganze Woche in der Hotellobby, um jeweils zur Stelle zu sein, wenn sich jemand für das Auto zu interessieren schien. So gelang es ihm, fast alle promenten Tennisspieler zu einer Probefahrt zu begeistern. Den ersten Kaufvertrag aufgrund dieser einmaligen Promotionidee unterschrieb Andrej Medwedew. Die Presse berichtete gerne darüber.

Das ist ein schönes Beispiel für den Promi-Marketing-Effekt. Denn Promis sind heute Medienstars. Und diese mediale Aufmerksamkeit nutzen auch gerne Produkthersteller und Sponsoren, um von diesem Glanz etwas abzubekommen. Besonders prädistiniert sind Auftritte auf dem roten Teppich. Deshalb tragen die Promis bei ihrem Auftritt auf dem roten Teppich fast immer Produkte sponsored by. Aber es gibt noch viele andere Gelegenheiten, um den Promieffekt zu nutzen:

Es gibt viele Wege, Promis einzubinden. Hier sind einige Beispiele dafür:

  • Der Promi ist Kunde, ohne eine Gegenleistung zu erhalten
  • Der Promi erhält des Produkt zwecks Nutzung geschenkt
  • Der Promi erhält Geld dafür, ein Produkt zu nutzen und dafür zu werben
  • Der Promi gibt für sein Produkt „nur seinen guten Namen“ her
  • Der Promi gestaltet im Auftrag eines Unternehmens ein Produkt
  • Der Promi bekommt ein eigenes Label mit seinem Namen und bringt sich aktiv ein
  • Der Promi ist Investor
  • Der Promi ist geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens

Buch-Teaser: Mario Pricken hat für sein Buchprojekt Die Aura des Wertvollen: Produkte entstehen in Unternehmen, Werte im Kopf. 80 Strategien mehr als 300 Produkte, Objekte und Ereignisse über deren gesamten Lebenszyklus hinweg sorgfältig analysiert, um in seinem neuen Buch erstmals jene Muster offenzulegen, die Dinge besonders wertvoll machen. Dabei hat er 80 Parameter identifiziert, die sich zum Beispiel in den Biografien wertvoller Autos, Uhren, Genussmittel, Designermöbel, Kunstwerke oder Dienstleistungen wiederfinden – etwa Elemente der Einzigartigkeit, der Verknappung, der Wirkung von Zeit oder inszenierter Übergaben. Zudem bietet das Buch einen umfassenden Fragenkatalog als Trigger für eigene Ideen, um Produkten jene Aura zu verleihen, die Begehren auslöst.

One Response to Die Aura des Wertvollen (5): Roter Teppich / Promieffekt

  1. Tom sagt:

    Die etwas andere Kaufempfehlung:

    Mal ganz von Inhalt des Buches abgesehen. Die „Aura“ beginnt schon beim Buch selber.

    Haptisch und optisch ein „WERT“,- den kann man spüren.

    Nix gegen APPS und Readers und Co und Internet sowieso…aber das Buch schlägt alles das allemal, der Inhalt hat Gewicht und so mancher „KICK“ für APPS und more ist auch dabei 🙂

    …LESEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *