In Featured, Marketing - Koop, Marketing - Recruiting

Jaguar verwendet neuartige Mixed Reality App als innovatives Rekrutierungsinstrument

Man muss sich heute schon etwas einfallen lassen, um den Ingenieur-Nachwuchs für seine Firma begeistern zu können. Dabei geht nun Jaguar Land Rover ganz neue Wege und kooperiert dabei mit der Band Gorillaz. Dies geschieht über eine Code-Entschlüsselungs-Challenge, die in der App der virtuellen Band zu finden ist.

Die erfolgreichsten Teilnehmer können dabei ein Bewerbungsverfahren im Schnelldurchlauf absolvieren. Damit will Jaguar Land Rover das Ziel erreichen, tausend neue technische Talente im kommenden Jahr anzuheuern. Konkret enthält die Gorillaz App einen neuen Jaguar Land Rover Bewerber-Bereich in Form einer 360 Grad Umgebung in der Garage der Band. Bewerber können sich dort umschauen und an einem zweiteiligen Wettbewerb teilnehmen.

Im ersten Teil sollen die Nutzer mehr über die Vorteile von Elektrofahrzeugen lernen, dazu gehört auch die Montage eines Jaguar I-Pace Concept, des ersten fünfsitzigen Jaguar Elektrosportwagens. Zudem erfahren die Nutzer mehr über die Fahrleistungen des Autos, die Batterietechnologie, Raumökonomie, Aufladung und Reichweite. Im zweiten und anspruchsvolleren Teil des Spiels – eigens dazu entwickelt, angehende Elektronik-Zauberer und Programmierer anzuheuern – geht es um die Entschlüsselung eines Codes im Alternate Reality Game (ARG) Format.

Der Wettbewerb führt die Teilnehmer durch eine Reihe von Code-Entschlüsselungs-Puzzles, die ihre Neugierde, Durchhaltevermögen, vernetztes Denken und Problemlösungsfähigkeiten testen – allesamt reale Anforderungen an die neue Generation von Software- und Engineering-Talenten. Das Projekt folgt auf die von Jaguar Land Rover im Jahr 2016 gemeinsam mit den Gorillaz ins Leben gerufene STEM Initiative, anlässlich derer Gründungsmitglied und Gitarristin Noodle Botschafterin für Jaguars Formel E Engagement wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.