In Marketing - public, Marketing - Research

Die etwas andere Marktforschung

Der Ministerpräsident der Türkei, Erdogan, ruft täglich drei türkische Bürger an, um deren Meinung über die Situation im Land zu erhalten. Das ist kein Witz und es handelt sich auch nicht um einen Stimmenimitator. Da soll noch einer behaupten, es gäbe keinen volksnahen Vertreter.

Das Pech von Erdogan liegt darin, dass die Bürger sich zu Beginn veräppelt fühlten, weil sie es nicht glauben können, dass sie einen Anruf vom Ministerpräsident erhalten. So sind die Ergebnisse seiner Befragung noch nicht all zu effektiv, aber ein Anfang ist gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *