In Marketing - Service

Berliner Hotels werden immer einfallsreicher

Wir veröffentlichen im Portal fast regelmäßig innovative Ideen von Hotels, um neue Gäste anzulocken und nicht nur über den Preis verkaufen zu müssen.

Der Spiegel-Online berichtet jetzt über ausgefallene Ideen Berliner Nobelherbergen.

  • Das Grand Hyatt bietet ein sog. Gallery Hopping an: Eine Kunsthistorikerin begleitet die Hotelgäste durch die Berliner Galerieszene.
  • Das Hotel Intercontinental und das Hotel Adlon bieten ein sog. „Picasso-Paket“ an: Nach einer exklusiven Fühung durch die Picasso-Ausstellung wir ein exklusives 3-Gänge-Menü serviert, bestehend aus den Lieblingsspeisen von Picasso.
  • Das Ritz-Carlton bietet exklusive Wellness-Arrangements an: Im Rahmen der Mondschein-Serenade erklingen selbige Klänge und es werden im Whirlpool Champagner und Erdbeeren vom Badebutler gereicht.
  • Für die jüdischen Gäste wird ein Programm: „Auf den Spuren jüdischen Lebens“ angeboten: Führung durch das Jüdische Museum, Besuch der Synagoge sowie Einkehr in ein koscheres Restaurant.

Weitere Artikel zum Thema im Best-Practice-Portal:

Kunstmuseum mit Übernachtungsmöglichkeit

Library Hotel – Bibliothek, in der man übernchten kann

Kinderinsel – das erste internationale Kinderhotel in Berlin

myhotel – Hotelzimmer nach Kundenwunsch

Hotel von Frauen für Frauen

4 Responses to Berliner Hotels werden immer einfallsreicher

  1. […] Das gläserne Museum Cheddarvision.tv – Reifeprozess live How to build an Airbus in 7 min. Berliner Hotels werden immer einfallsreicher « Vuru – Nahrungsergänzungsmittel individuell gemixt und als Tagesration abgepackt   […]

  2. […] Warum die Putzfrau im 5-Sterne-Hotel kostenlos übernachten darf Five Hotel – mit allen Sinnen geniessen Hotel mit Schlafgarantie und noch mehr Ideen Warum muss ich in Hotels um 12.00 Uhr ausgecheckt haben? Berliner Hotels werden immer einfallsreicher The Engine Room: 5 Sterne Hotel für Autos – members only Drehendes Hotel – 360-Grad-Panoramablick in 7 Stunden « LOHAS-Printmagazin “Ivy-World” geht nicht in Serie   […]

  3. […] Berliner Hotels werden immer einfallsreicher […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.