In Marketing - Service

Gartencenter gestaltet zum Nulltarif den neuen Garten ihrer Kunden

Wenn Sie heute ein neues Büro einrichten wollen, liefert ihnen der Händler gratis einen oder mehrere Einrichtungsvorschläge per Computeranimation mit. Dafür müssen Sie keinen Innenarchitekten mehr teuer bezahlen. Solch ein „Add On“ Service ist ein wichtiger Bestandteil der Marketingstrategie vieler Händler und Dienstleister geworden. Warum sollte man dieses Beispiel nicht auch in anderen Branchen anwenden können? Bei kundenbeziehungen.com habe ich ein folgende Erfolgsstory gefunden:

„Die Kunden des amerikanischen Gartencenters Moon Valley können Fotos oder Grundrisse ihres Grundstücks in das Gartencenter mitbringen. Dort wird dann – je nach Budget und persönlichen Vorstellungen des Gartenbesitzers – ein Bepflanzungsplan erstellt. Der Kunde sucht sich unter fachkundiger Beratung Bäume und Sträucher seiner Wahl aus, die in seinem Garten gepflanzt werden sollen. Vom Gartencenter erhält er kleine Markierungsflaggen, die er zu Hause an der Stelle platziert, an der die von ihm ausgewählten Bäume oder Sträucher gesetzt werden sollen. Das Bepflanzen kann je nach Wunsch der Gartenbesitzer selbst übernehmen oder vom Gartencenter ausführen lassen.“

Jetzt könnte man natürlich den Einwand bringen, dass das Konzept in Deutschland nicht funktionieren würde, weil der Deutsche solch eine kostenloste Dienstleistung in Anspruch nehmen würde, um dann in einem anderen Baumarkt günstiger die empfohlenen Bäume zu erwerben. Schliesslich hätten genau mit diesem Verhalten viele Deutsche zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte für Gesellschaftsspiele in den Ruin getrieben. Erst haben sie sich dort gut beraten lassen, um die Spiele anschliessend bei einem Discounter zu beziehen.

Solche Schmarotzer hat man immer. Solange sich diese Schmarotzer in der Minderheit befinden, ist dies unproblematisch. Zudem kann man ja Gebühren für die Gestaltung des Gartens verlangen, die ab einer bestimmten Kaufsummen erlassen werden. Weiterhin könnte man Zusatzleistungen für die folgemonate gratis anbieten, so dass der Kunde das Gesamtpaket bestellt. Ausreden gibt es also keine mehr. Deshalb ran an die guten Serviceideen!

14 Responses to Gartencenter gestaltet zum Nulltarif den neuen Garten ihrer Kunden

  1. Waas sagt:

    Grundsätzlich ein interessanter Gedankengang. Solange nicht beim Kunden die Assoziationskette Dienstleistung = Service = kostnix gefördert wird. Fände ich als Dienstleister nicht so gut.

  2. […] Service-Innovationen Fundgrube: Service-Ideendatenbank auf kundenbeziehungen.com Stilberatung beim Frisör erhöht die Weiterempfehlungsquote Kochrezepte im Supermarkt mit “Einkaufskarte” Sainsburry: Ernährungsberatung im Supermarkt Erlebniswelt im Lafayette – kein Vorbild für deutsche Kaufhäuser? Gartencenter gestaltet zum Nulltarif den neuen Garten ihrer Kunden Fußbad in der Fußgängerzone Erklärbär – das Serviceabo für den Kunden « Ort im Land der Ideen 2007: Ideen-Mining an der Uni Münster   […]

  3. […] Free: the past and future of a radical price Better than free Mit kostenlosen Extras Kunden gewinnen und binden Fahrradverleihsystem Velib startet eine Preisrevolution: Kostenlose Fahrradmiete für eine halbe Stunde, so oft im Jahr wie gewünscht Ryanair bittet alle Nutznießer zur Kasse, um die Flugpreise gering zu halten Laudamotion + Maxhopp: Smart mieten für 1 EUR pro Tag heute: kostenlose Nachmittagszeitung in der Schweiz Bei iMakler entfallen die Vermittlungsprovisionen für Käufer Jetzt wollen Mobilfunkbetreiber auch Notebooks subventionieren Kostenlose Stilberatung beim Frisör erhöht die Weiterempfehlungsquote Gartencenter gestaltet zum Nulltarif den neuen Garten seiner Kunden Kinder essen gratis – Harzer Kurhausgastronom mit einer ungewöhnlichen Idee erfolgreich « Newcomer (140): utopia-Blog   […]

  4. Maria sagt:

    ich finde das es eine super Idee ist sich den Grundriss gestalten zu lassen vor allem kann man sich die Ware dann direkt kaufen

  5. […] Gartencenter gestaltet zum Nulltarif den neuen Garten ihrer Kunden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *