In Marketing - Probe, Marketing - Service, Marketing - Trends, Marketing - Verpackung

Wie Ford mit Hilfe eines Parfums aus alt neu macht

Wie wir im letzten Artikel gelernt haben, haben zahlreiche Jeanskäufer den Wunsch, lieber „alte“ als neue Jeans zu kaufen, ohne dass sie schon vorher von jemanden getragen wurden. Verrückte Welt, oder? Eigentlich kennen wir es genau umgekehrt. So wünschen sich z.B. Käufern von Gebrauchtwagen, dass ihr Fahrzeug noch wie neu aussieht, auch wenn es schon viele Jahre „auf dem Buckel“ hat.

Deshalb bemühen sich erfolgreiche Gebrauchtwagenverkäufer, ihre Fahrzeuge auf Hochglanz zu polieren, den Innenraum zu säubern und die Fahrzeuge in einem neuwertigen Umfeld auszustellen. Das erhöht erfahrungsgemäß die Verkaufschancen und ermöglicht auch einen höheren Verkaufspreis als sonst. Aber eins vergessen auch häufig die gewieftesten Gebrauchtwagenhändler: Der Mief, der sich in Jahren im Fahrzeuginnenraum angesammelt hat, kann nicht durch eine Innenraumsäuberung entfernt werden.

Dieses Problem hat auch Ford Spanien erkannt. Deshalb hat es bei einem spanischen Parfumexperten einen Duft in Auftrag gegeben, der nach fabrikneuen Fahrzeugen riechen soll. Jetzt erhalten Gebrauchtfahrzeuge bei Ford Spanien vor ihrem Verkauf nicht nur eine ausführliche Inspektion inkl. der Ausbesserung der Mängel, sondern auch eine „Duftkur“. Alle Gebrauchtwagen werden mit diesem speziellen Parfum eingestäubt, bevor sie in den Show-Room des Ford-Händlers geschoben werden.

Jetzt haben endlich auch Gebrauchtwagenkäufer bei Ford Spanien das selbe Erlebnis wie Neuwagenkäufer. Sie können sich in ihr „neues“ Fahrzeug reinsetzen, die Augen schließen und den Duft eines fabrikneuen Fahrzeuges erriechen. Damit möglichst viele Kunden in diesen Genuss kommen würden, schaltete Ford Spanien eine ausführliche Radio-Werbekampagne. Mehr darüber erfahrt Ihr im obigen Video.

Im Rahmen unserer Buchbesprechung „Brand Sense – Warum wir starke Marken fühlen, riechen, schmecken, hören und sehen können“ vor ca. einem Jahr haben wir darauf hingewiesen, dass heute möglichst alle fünf Sinne des Kunden angesprochen werden müssen, um als Marke für immer im Gedächtnis zu bleiben. Jetzt haben wir ein Beispiel gefunden, wie der Duftsinn konkret als Kaufimpuls eingesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *