skymotion

In Featured, Marketing - Service

Ideensammlung: Wettervorhersagen helfen, Umsätze zu steigern und Kunden zu begeistern

Im letzten Beitrag habe ich die Idee eines französischen Modeversandunternehmens vorgestellt, die Reklamewerbung je nach Wetterlage zu ändern. Jetzt möchte ich Geschäftsideen rund um das Thema Wettervorhersage vorstellen. Denn in vielen Branchen hat es sich herumgesprochen, dass man mit passenden Wettervorhersagen gutes Geld verdienen kann.

Genaue Wettervorhersage optimiert die Stromversorgung
Sonne und Wind strahlen und wehen sehr unterschiedlich. Das macht es schwierig, vorherzusagen, wieviel Strom durch Wind und Sonne in den nächsten Stunden in einer bestimmten Region zur Verfügung gestellt werden. Diese Information ist aber besonders wichtig für die Back-Up-Gas- und Kohlekraftwerke, die ihre Zeit brauchen, hochgefahren zu werden. Deshalb testet IBM derzeit in China ein neues Wettervorhersagesystem für den Zeitraum von 15 Minuten bis 30 Tagen. Helfen sollen Sensoren an den Windrädern und zielgenaue Algorithmen. Die University of California geht einen anderen Weg. Sie bringt Weitwinkelkameras an die Windräder an, um anschliessend die Wolkenbilder in Echtzeit zu analysieren, um dadurch genaue Wetterprognosen erstellen zu können.

Einzelhandelsketten optimieren ihr Sortiment dank Wetterprognosen
Die Einzelhandelskette 7-Eleven nutzt verschiedene Prognosesysteme, um zu jeder Tageszeit die passenden Produkte anbieten zu können. Dafür werden die Regale sogar bis zu dreimal pro Tag umgeräumt. Um auch immer die richtige Ware passend zum Wetter anbieten zu können, werden regionale Wetterprognosen verwendet.
Auch bei der Einzelhandelskette Tesco hat sich herumgesprochen, dass je nach Wetterlage unterschiedliche Produkte vermehrt nachgefragt werden. So haben die Verantwortlichen z.B. festgestellt, dass sich bei einer Temperaturerwärmung von zehn Grad unmittelbar die Verkaufszahlen von Grillfleisch um 300 % und für Salat um 50 % erhöht haben. Da aber die Wettervorhersagen in England immer noch ungenau sind, wurden Meterologen eingestellt, die genaue Wettervorhersagen abgeben sollen.

Lebensmittelversender sollten vor dem Versand den Wetterdienst konsultieren
Mir ist es schon mehrmals passiert, dass ich im Sommer Schokolade beim Lebensmittelversender bestellt habe und die Ware nicht unversehrt bei mir ankam, sprich Hitzebeschädigungen vorwies. Das kann schon bei der Lagerung passiert sein, i.d.R. passiert es allerdings während der Lieferung. Deshalb sollten Lebensmittelversender prüfen, ob laut Wettervorhersage ihre Ware während des Lieferprozesses wegschmelzen könnte. In diesem Fall sollte der Versender seine Kunden darüber informieren, dass die Ware aufgrund der Wetterbedingungen mit Verspätung geliefert wird.
Eine andere Alternative besteht darin, dass Versender in der heißen Zeit des Jahres hitzeempfindliche Produkte aus dem Sortiment nehmen. Man muss ja nicht gleich wie Mon Cherie eine mehrmonatige Sommerpause ausrufen. Es würde aus meiner Sicht schon reichen, ab einer Wetterprognose von 20 Grad Celsius + bestimmte Produkte aus dem Bestellsortiment zu entfernen.

Als Veranstalter von Surfreisen mit Hilfe von Wetterprognosen eine Wellengarantie anbieten
Nichts ist ärgerlicher, als wenn im Urlaub nicht die erwarteten Wetterbedingungen anzutreffen sind. In solchen Fällen „kann der Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen“. Deshalb kam der Surfreiseveranstalter Surf Road Experience auf die Idee, seinen Gästen eine Wellengarantie zu geben. Das wurde möglich, weil die Urlauber nicht nur in Doppeldeckerbussen transportiert wurden, sondern darin auch schlafen konnten. So konnte der Reiseveranstalter jeden Tag neu dank der Wetterprognosen entscheiden, an welchen Stränden aktuell die besten Wellenbedingungen herrschten bzw. herrschen würden. Clever.
Einen anderen Weg wählen Kreuzfahrtveranstalter. Sie prüfen Jahre im voraus, in welchem Zeitraum in welchen Regionen die besten Wetterbedingungen herrschen. Entsprechend planen sie die Reiserouten. Damit haben Redereien den Hotelgruppen etwas voraus, die an einem fest Ort residieren. Insofern ist nicht verwunderlich, dass die Auslastungsquoten von Kreuzfahrtschiffen häufig deutlich höher sind als von Hotels.

Geld verdienen mit exakten Wetterprognosen
Mittlerweile gibt es schon viele Webseiten, die relativ genaue Wettervorhersagen entgeltlich oder unentgeltlich anbieten. Allerdings fehlt meistens die Präzision. Und genau deshalb wittert das StartUp Sky Motion Research Inc. mit Sitz in Montreal (Kanada) eine Geschäftschance. Sie wollen mit ihrer App in der Lage sein, das Wetter in den nächsten zwei Stunden genau vorhersagen zu können. Und noch wichtiger: Die Wettervoraussage kann auf den Quadratkilometer genau vorausgesagt werden, in dem ich mich mit meinem Handy gerade befinde. Und genauso wichtig: Die Prognose wird alle fünf Minuten aktualisiert. Einen Haken gibt es: Dieser Service wird leider nur für Nordamerika angeboten.

Diese fünf Beispiele zeigen, dass man mit genauen Wettervorhersagen gutes Geld verdienen bzw. Geld sparen kann. Aufgrund der starken Wettbewerbssituation in vielen Branchen kann die Nutzung von Wetterprognosen den kleinen Unterschied machen. Zudem biete ich damit einen Extraservice für meine Kunden an, die sie sehr zu schätzen wissen. Damit kann ich auch meine Kudnenbindungsquote erhöhen.

Bildquelle: Sky Motion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.