Messe Aufschwung, IHK Frankfurt, 03.04.2014

In Featured, Marketing - Event, Marketing - Service

Das Concierge-Konzept kann nicht nur auf Messen den Verkaufserfolg steigern

Messeausteller haben die Schwierigkeit, aus der Vielzahl an Messebesuchern die zu identifizieren, die ein kurzes Gespräch mit einem Experten wünschen. Dabei kann ein Concierge helfen. Das ist ein Mitarbeiter am Messestand, der in wenigen Sekunden erkennt, welchen Wunsch der Messebesucher hat und wie ihm am besten geholfen werden kann. Dann bringt er beide Menschen zusammen oder vereinbart einen Termin für später.

Der Concierge sorgt auch dafür, dass die Experten termingerecht zur Verfügung stehen und sich nicht mit anderen Interessent oder Kollegen „verschwetzen“. Zeitmanagement und -controlling ist eine wichtige Aufgabe des Concierges. Denn es gibt eine ungeschriebene Regel im Messebusiness. Es gibt auf der Messe kein gutes Gespräch, außer es dauert weniger als fünf Minuten. Auf diesen Weg werden meistens doppelt bis drei Mal so viele Gespräche wie ohne Concierge geführt und damit nach dem Messeauftritt mehr Geschäfte getätigt.

Macht es auch Sinn, das Conciergekonzept in anderen Einsatzfeldern zu verwenden? Ja! Ein gutes Beispiel dafür ist Fielmann. Hier werden die Kunden schon am Eingang von einem Concierge begrüßt. Er erkennt durch die richtigen Fragen, wie ihnen am besten weitergeholfen werden kann und führt zu zum entsprechenden Platz. Er schaut immer mal wieder, ob sie immer „gut versorgt“ sind. Das ist aus meiner Sicht einer der Erfolgsfaktoren von Fielmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *