In Marketing - Service

Postboten auf Jersey bringen Senioren nicht nur die Post

Ältere Menschen, die alleine leben, vereinsamen häufig und freuen sich deshalb, regelmäßig mit vertrauten Menschen reden zu können. Deshalb bieten die Post auf der Kanalinsel Jersey einen besonderen Service an: Call & Check. Die Postboten bringen nicht nur die Post vorbei, sondern nehmen sich auch Zeit, um mit den Senioren zu sprechen und nachzuschauen, ob alles in Ordnung ist oder Hilfe benötigt wird. Auf Wunsch nehmen Mitarbeiter der Post auch regelmäßig telefonisch Kontakt auf. In der Pilotphase wird dieser Service kostenfrei angeboten.

Wenn die Kunden Hilfe oder Unterstützung brauchen, leiten die Postboten die Informationen an die betreffenden Personen und Institutionen weiter. Sie bieten allerdings keine weiteren Dienstleistungen vor Ort an, z.B. medizinische Versorgung etc. Dabei wäre es aus meiner Sicht eine gute Idee, wenn die Postboten den Kunden dabei helfen würden, Bestellungen im Internet durchzuführen, um sich die entsprechenden Waren per Postbote liefern zu lassen.

Es ist ein gutes Zeichen, dass sich immer mehr Dienstleister Gedanken machen, wie sie das Leben von Senioren vereinfachen oder verbessern können. So bietet die finnische Post an Tagen, an denen weniger zu tun ist, einen Rasenmäh-Service für älter Menschen an. In den Niederlanden werden Supermarktkassierer ausgebildet, um mit älteren Menschen ein „kleines Schwätzchen“ zu halten und auf Hilfssignale zu achten. Welche Idee haben Sie oder mit welchem Service könnten Sie das Leben von Senioren verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.