In Marketing - USP

Deutscher Maschinenbauer – zu teuer oder schlechter Verkäufer?

Diese Überschrift hat ein aktueller Artikel in den VDI-Nachrichten. Denn obwohl die Umsätze im Maschinenbau wieder rapide steigen, sinken die Margen vieler Maschinebauer ähnlich signifikant. Die Folge sind Werksschliessungen und Insolvenzen. Warum ist das so? Weil der internationale Wettbewerb in den Massenmärkten,wie z.B. denen der Kunststoffspritzgussmaschinen oder Fräsmaschinen, zu einem ruinösen Preiswettbewerb führt.

Und wie lautet die Lösung aus der Misere? „Überall dort, wo technische Innovationen deutsche Anbieter bei einem fachkundigen Kundenkreis unersetzlich machen, bleiben die Margen bei starkem Wachstum stabil, z.B. in modernen Beschichtungstechnologien oder im Know-how-getriebenen Anlagengroßprojektgeschäft. Dieses gilt besonders bei spezialisierten, kleineren Zielmärkten, da sich hier Technologiekopien internationaler Anbieter weniger rentieren.“ Und da soll noch einer sagen, man würde als Mittelständler von den Großunternehmen „an die Wand gedrängt werden“. Mittelständler können viel einfacher und nachhaltiger in lukrative Nischen ausweichen, in denen für gute Leistung noch gutes Geld bezahlt wird. Klingt fast zu einfach, ist aber trotzdem wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.