In Marketing - Verpackung

e.l.f.-Cosmetics – Kosmetika für 1 Dollar pro Stück

Zwei Jungunternehmer aus New York versetzen derzeit die gesamte Kosmetikbranche in Aufruhr, weil sie Kosmetikartikel für 1 Dollar pro Stück verkaufen, egal ob Lippenstift, Mascara oder Augenbrauenstift. Obwohl es sich um „Kampfpreise“ handelt, macht die Verpackung und der Internetauftritt einen sehr hochwertigen Eindruck. Zudem kommen nur natürliche Inhaltsstoffe in die Tube und das Glas. Weiterhin sind die Produkte frei von Tierversuchen.

Um auch soziales und gesellschaftliches Engagement zu zeigen, werden 20 Prozent der Einnahmen für wohltätige Zwecke gespendet. Derzeit sind es 1 Million Dollar pro Jahr. Es ist schon verblüffend, wie gut das Unternehmen trotz des geringen Verkaufspreises verdient. Dank der vielen Presseberichte in Modemagazinen kann die Firma auf umfangreiche Werbekampagnen verzichten.

Dieses Beispiel zeigt, dass man gerade in Branchen, in denen die Produkte nicht wegen den Herstell- sondern Vermarktungskosten so hoch sind, durch günstige Verkaufspreise hohe Erfolge erzielen kann. Im Gegensatz zum Beispiel von den Ibis Hotels handelt es sich hier um nachaltig „unschlagbare“ Preise.

Gelesen im Beratungsletter Dezember 2005

2 Responses to e.l.f.-Cosmetics – Kosmetika für 1 Dollar pro Stück

  1. […] Nähcafe Stitch n`Bitch in Berlin […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *