In Marketing - Crowd, Marketing - Guerilla, Marketing - Viral

Ein Päckchen wandert duch die Blogosphäre

Gestern habe ich ein Päckchen via DPD erhalten, das auf den ersten Blick wie eine Büchersendung aussah. Auf dem Päckchen stand meine Adresse handgeschrieben, eine aufgedruckte Nummer (98) und kein Absender. Da ich gerade auf den Sprung war, habe ich es erst gestern abend aufgemacht. Die Überraschung war dann groß. In dem Päckchen befanden sich ein Handy Motorola F 3, eine Zahnbürste von Friscodent und ein No-Name Nassrasierer. Dem Päckchen lag eine nichtssagende Karte ohne Text bei. Das wars.

Um nicht lang rätseln zu müssen, habe ich verschiedene Begriffskombinationen, wie z.B. „Handy Rasierer Zahnbürste“ bei Google und Technorati eingegeben. Auf Anhieb habe ich mehr als 20 Blogpostings gefunden. Auf den ersten Blick scheinen viele der Top Blogger bedient worden zu sein, wie z.B. Robert Basic, Udo Vetter, Jochen Mai und Co. Seitdem wird in den Kommentarfeldern der Blogs fleißig gerätselt, wer denn hinter dieser Aktion stecken könnte. Es scheinen wohl 100 Päckchen verschickt worden zu sein. Da habe ich ja mit der Nr. 98 richtig Glück gehabt, noch dabei zu sein, oder? Die ersten Blogger, wie z.B. Jochen Mai, bedanken sich auch schon via YouTube für die Sendung (siehe unten). Bis jetzt fehlt eine Auflösung, warum auch hier noch fleissig gerätselt wird.

Anscheinend will uns jemand auf die Reise schicken. Handelt es sich vielleicht um einen Veranstalter, der seinen Kongress bewerben will? Oder ist es ein Web 2.0 StartUp, das ca. 3.000 EUR Marketingbudget zur Verfügung hat, um sich in der Blogosphäre bekannt zu machen? Es scheint auf jeden Fall kein Hersteller einer der drei im Paket befindlichen Produkte zu sein. Denn diese Produkte sind alle relativ preisgünstig und auch nicht mehr ganz neu. Die Zahnbürste ist z.B. bei Aldi Schweiz erhältlich, wie eine erste Recherche ergeben hat. Verschickt wurde das Päckchen vom DPD Logistikcenter Obing. Obing liegt zwischen München und Salzburg. Nach erster Recherche im Branchenbuch Obing bin ich auf die Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten GmbH gestossen, die vielleicht als Versandpartner beauftragt wurden.

Die Initatoren der Werbekampagne werden schon jetzt mit Sekt angestossen haben. Denn die Resonanz ist bisher enorm groß. Und an der Rätselaktion beteiligen sich nicht nur die beschenkten Blogger, sondern auch deren Leser und auch Blogger, die kein Päckchen bekommen haben. Jetzt bleibt es für die Ideengeber zu hoffen, dass die Beteiligten nicht zu schnell die Lösung finden und weiter fleissig gerätstelt wird. Bevor dann die Stimmung kippt, sollte dann die Lösung präsentiert werden. Das ist mal eine Aktion, wo ich mir möglichst viele Copy Cats wünsche 🙂

Update: Der admartinator-Blogger nutzt die Aktion, um auf der Welle zu surfen. Mit folgender Aktion will er seine Linkpopularität verbessern: „Zahnbürsten, Rasierer und auch Mobiltelefone sind bereits in ausreichender Menge im heimischen Haushalt vorhanden, daher verlose ich das Paket einfach mal. Teilnahmebedingung ist folgende: für einen Blogbeitrag mit einem Bild deiner Zahnbürste, deines Rasierers und deines Mobiltelefons inklusive Link auf diesen Beitrag landest du im Lostopf. Teilnahmeschluss ist Samstag, 26. April 2008, 12:00 Uhr. Ohne Gewähr und Tralala. Los geht’s.“.

Update 2: Don Alphonso bringt Licht ins Dunkel der Aktion. Twitter sei Dank. Nein, nein, Twitter steckt nicht hinter der Aktion. Allerdings ist in einem Twitter-Post gezeigt worden, wie die Aktion weitergehen sollte. Leider etwas zu früh 🙂 Mal schau´n, was wir in nächster Zeit noch so alles über die Aktion erfahren. Don Alphonso hat ja schon einige Vermutungen angestellt.

9 Responses to Ein Päckchen wandert duch die Blogosphäre

  1. ad sagt:

    Sehr amüsant. Danke. 😉

  2. Tim Sohst sagt:

    Im Lawblog (http://www.lawblog.de/index.php/archives/2008/04/22/hurra-ein-handy/) kommentar 74 , wird etwas von der morgigen Bild-Zeitung erwähnt.

    Der Bestatterblog (http://www.bestatterweblog.de/nette-ueberraschung/1613/) hat sich einen Fake erlaubt.

    Beim Sichelputzer gibt es einen interessanten Lösungsvorschlag für diese Aktion: http://www.sichelputzer.de/2008/04/23/achtung-das-paket-16-ist-da/

  3. Querdenker sagt:

    Hhm, also wenn einer so´n Handy übrig hat… *verschämt guck* 😉 Nicht für mich, aber sehr nützlich für meine Charity-Aktion “Blogger für Kinder in Not‹! Porto würde ich erstatten.

  4. […] Inzwischen hörte ich, dass ich nicht der einzige Blogger bin, der so ein mysteriöses Postgut bekommen hat; vielmehr scheint es kaum jemanden zu geben, der es nicht bekommen hat. Soweit ich das bisher mitbekommen habe, sind ungefähr 100 davon rausgeschicht worden. __ (Beliefert wurden unter anderem noch Cem, Kai, Manuela, Alexander, Law Blog, Cindy, Thomas, Christian, Frank, Sven, Prinzess, Daniel, Patrick, Stoibär, Vladimir, Robert, Oliver, Jojo, Stylespion, Thomas, Karrierebibel, Burkhard, Shopblogger, Bestatter, macnotes, merzmensch; Kosmar geht der Sache auf den Grund.) […]

  5. […] Nr. 16 beim Sichelputzer Nr. 25 bei Perun Nr. 27 bei Prinzzess Nr. 32 bei Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach Nr. 40 bei Frank Helmschrott Nr. 43 beim SOS-SEO-Blog Nr. 48 bei Alexander Nr. 50 bei Admartinator Nr. 51 beim Stylespion Nr. 52 beim Stoibär Nr. 57 auf der Blogwiese Nr. 69 bei Thomas Lippert Nr. 74 bei Netzpfa.de Nr. 76 beim Agenturblog Nr. 81 beim Webdesignblog Nr. 84 bei der Sprechblase Nr. 87 beim Shopblogger Nr. 89 bei Alexander Steireif Nr. 97 bei Whudat Nr. 98 bei best-practice-business Nr. 99 bei Pixelgraphix […]

  6. […] Vielleicht isses auch nur eine Aktion um die gesamte A-Blogger Landschaft in .de auf einmal auszulöschen. Aber wer steckt dahinter? Die Journalisten[tm]? Die B bis Z Blogger, die auch endlich mal ein bißchen was vom technorati-Authority Kuchen abhaben wollen? Großzügige Anti-VDS Kampagne? – Man weiss es nicht Der KGB? – Amateure. Ausserdem können die sich keine 100 Handies leisten. SIE? – Auch wenn schon von Bielefeld gemutmasst wurde… So plump sind WIR nicht. fnord! […]

  7. […] Schon sehr sehr Seltsam bei uns war nur Scheiße drin: […]

  8. Marko Krause sagt:

    klingt nach einer guten aktion. ziel des buzz ist schonmal erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *