In Marketing - Viral, Marketing - Werbung

Wenn sich Touristen gerne vor einer Werbetafel fotografieren lassen

Vor welchen Sehenswürdigkeiten lassen sich Touristen in London gerne fotografieren? Dazu gehören sicherlich der Big Ben, Buckingham Palace und „The Eye“. Und seit neuestem gehört auch die Multmedia-Werbetafel am Picadilly Circus dazu, die Werbung für Mc Donalds zeigt. Warum das so ist? Dann schaut Euch einfach das obige Video an.

Die Anzeigetafel zeigt abwechselnd verschiedene Objekte und Bildmotive, mit denen der Fotografierte „spielen“ kann. Dazu gehören z.B. ein Regenschirm, ein springender Fußball, Sprechblasen, eine Melone (Hut), ein fliegender Luftballon, ein schwingender Hammer und eine Geburtstagstorte, dessen Kerzen ausgepustet werden. Wenn sich der Tourist richtig hinstellt, können schicke Bilde geschossen werden. Und das McDonalds-Logo ist immer mit dabei.

Plattformen wie YouTube und Flickr sorgen dafür, dass diese Fotos nicht in Fotoalben verschwinden, sondern mittlerweile eine große Zielgruppe erreichen können. Das macht solche Werbekampagnen so attraktiv. Eine ganz wichtige Erfolgsregel für eine Viralkampagne wurde berücksichtigt: Interaktivität und Personalisierung. Ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

Gefunden im brainwash-Blog.

14 Responses to Wenn sich Touristen gerne vor einer Werbetafel fotografieren lassen

  1. […] Wenn sich Touristen gerne vor einer Werbetafel fotografieren lassen Die personalisierte Plakatwerbung ist da Plakat- und Schaufensterwerbung wird immer interaktiver Werbetafeln, die Schulen mit Solarenergie versorgen Wenn Mini-Windräder zur Werbetafel werden und Strom produzieren Der Asphalt-Jingle als neue Werbeform? « Crowdfundingplattform für Designer steckt noch in den Kinderschuhen   […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.