In Marketing - Viral

Warum Estee Lauder für schönere Facebook-Fotos sorgen will

Viele Fotos auf den Profilseiten von Social Networks sind nicht unbedingt Hingucker. Estee Lauder will das ändern, ohne dass man tief in die Tasche greifen muss. In der Eventrubrik der Estee-Lauder-Facebookseite könnt Ihr nachschauen, wo die nächsten Beauty-Events stattfinden, auf denen Ihr Euch nicht nur schminken lassen könnt, sondern auch kostenlos ein Foto für Euer Facebook-Profi bekommen könnt.

Das Foto wird nach dem Event zugemailt. Im Hintergrund des Fotos erscheint das Estee Lauder Logo, damit jeder sehen kann, durch welches Make Up man in Schönheit erstrahlt und sich ein Viraleffekt einstelt. Und genau hier sehe ich ein Problem. Denn wer will schon als Litfaßsäule facebooken? Und schließlich gibt es ja auch Photoshop & Co, um die ungewünschte Werbung im Hintergrund verschwinden zu lassen. Sind das auch die Gründe, warum ich keine Fotos made by Estee Lauder bei Facebook gefunden habe?

Ist solch eine Idee zum Scheitern verurteilt. Nein, aber es sollte aus meiner Sicht nicht so plump umgesetzt werden. Warum entwickelt man nicht ein typisches Fotodesign (a la Obama), so dass man, wenn auch nicht direkt erkennen kann, wer diese Fotos geschossen hat. Und natürlich sollte man auch die Klaviatur des Social Marketings beherrschen, um solch eine Kampagne zu promoten. Warum werden auf der Facebook-Estee-Lauder-Seite nicht die Ergebnisse in einer separaten Galerie gezeigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *